Home Land und Leute Udo goes to Croatia, unsere Auswanderserie: die letzten Tage

Udo goes to Croatia, unsere Auswanderserie: die letzten Tage

4 min gelesen
0

Der Tag der Abreise steht an und wir näheren uns mit großen Schritten Ciovo.

Am vergangenen Wochenende war der Umzug von Daniels Tochter in unsere Wohnung. Doch so wirklich richtig einziehen kann sie erst wenn wir  dann mal weg sind. Unsere Möbel stehen noch überall in der Wohnung und die Kartons die wir mit nach Kroatien nehmen möchten, werden auch nicht weniger. Was haben wir nur über all die Jahre angeschafft? Brauchen wir das wirklich alles und wenn ja…….warum? Die nächsten Tage, und da bin ich überzeugt davon werden die schwierigsten, doch auch ein kleines Chaos wird uns nicht mehr aus der Spur bringen.

Unser Spediteur hat sich zwischenzeitlich gemeldet um den Termin noch mal zu bestätigen. Das beruhigt und gibt uns die Gewissheit das wir diesbezüglich den richtigen Partner an unserer Seite haben. Täglich packen wir weitere Kartons und sind zuversichtlich das damit nicht das Volumen unseres gemieteten Fahrzeuges überschritten wird.  Zudem konnten wir die letzte Woche noch einige Dinge verkaufen.

Daniel beendet noch im Laufe der Woche noch seine letzten Aufträge um dann sein Gewerbe endgültig abzumelden. Ich werde mit der Einarbeitung meiner Nachfolgerin beginnen und so langsam meine offenen und unerledigten Aufgaben, die ich immer wieder vor mich hergeschoben habe……. was eigentlich nicht meine Art ist………, endlich zu Ende bringen. Das Ganze fällt mir aber leichter als gedacht. Ich hatte die Befürchtung das es mir viel schwerer fallen mich von meiner Aufgabe zu trennen. Ich denke das ich dieses Gefühl schon über die ganzen Wochen verarbeitet habe, und geblieben ist jetzt nur noch die Vorfreude auf unser neues Zuhause in Kroatien. Auch Daniel ist dieser Meinung und teilt mit mir meine Freude. Diverse Behördengänge sind noch zu erledigen aber dann hat auch er den Kopf frei um sich auf die neuen Aufgaben in unserer Villa Ana zu freuen.

Wie bereits erwähnt, einen Plan B hatten wir nicht, sondern wie Udo in seinem Song schildert: einen Masterplan, ich werd´s euch beweisen!

Wir würden uns sehr freuen wenn Ihr bei der nächsten Ausgabe wieder dabei seid , die wir dann hoffentlich aus Kroatien schreiben.

Bis dahin!

Eure Ana mit Daniel

Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Land und Leute

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Lange Warteschlangen vor Impfpunkten in Zagreb

In der kroatischen Hauptstadt, ist die zweite Phase des Impfplans in vollem Gange. Lange W…