Home Breaking News Krise der Werften neu entfacht!

Krise der Werften neu entfacht!

2 min gelesen
0

Die Bankkonten der Uljanik- Werft sind aufgrund von nicht bezahlter Forderungen von Lieferanten wieder gesperrt.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft beschäftigt sich die kroatische Polizei derzeit mit der Geschäftstätigkeit der Uljanik-Werft.

Die Konten der Werft sind wegen nicht bezahlter Forderungen von Lieferanten wieder gesperrt, während zwei ihrer Kunden Aufträge für vier Schiffe stornierten, für die die Regierung zuvor Garantien abgegeben hatte.

Gewerkschaftsvertreter bekräftigten, sie hätten lange Zeit vermutet, dass illegale Aktivitäten hinter den Kulissen stattfinden.

Aus der Uljanik Gruppe hieβ es, dass eines der vier Schiffe, dessen Fertigung storniert wurden, bereits zu 70 Prozent fertiggestellt ist und das sie versucht, eine Lösung mit dem Eigentümer zu finden.

„Die verbleibenden drei Projekte (…) befinden sich in einem sehr frühen Stadium der Fertigstellung und sind daher keine ernsthafte Belastung für das Restrukturierungsprogramm. Außerdem wird Uljanik nach der Implementierung dieses Programm keine Schiffe mittlerer Größe  mehr bauen und auch keine Fahrgastschiffe. Uljaniks Restrukturierungsprogramm sieht vor, dass sich die Werft ausschließlich auf hochkomplexe Kreuzer, Plattformen und Schiffe für spezialisierte maritime Aktivitäten konzentriert,“ informierte die Uljanik Gruppe

Auch der Krisenstab der Werft 3.Mai ist zusammengetroffen.

Dieser fordert, dass die Regierung ein Krisenmanagement mit der Geschäftsführung der Werft beauftragt.

Glas Hrvastke/
Bild: HRT
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Breaking News

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Neuer Bootsausflug zum Čikola-Fluss

Der Krka-Nationalpark ist einer der beliebtesten Nationalparks Kroatiens. Jetzt haben sie …