Home Land und Leute Blog Italien so nah und doch so fern

Italien so nah und doch so fern

6 min gelesen
0

Aus dem Blog von 

Dank eines unerwarteten Geschenkes bekam ich die einmalige Gelegenheit zum ersten Mal in meinen Leben nach Italien zu reisen, genauer gesagt nach Venedig!

Das verwunderliche darin ist, dass ich viel fernab von Europa nach Dubai, Bangkok und Australien schon gereist bin und auch einen längeren Zeitraum in meinen Leben auf Neuseeland verbracht habe, doch nie das Nachbarland Kroatiens an der Adria gesehen habe. Italien so nah und doch so fern – dass hat sich nun geändert.

Der Löwe Venedigs ist allgegenwärtig

Ich wollte schon immer mal nach Italien, da viele Bekannte und Freunde positiv über die italienische Küche, Städte und Kultur geschwärmt haben und Kroatien durch die Geschichte sehr viel von Venedig beeinflusst wurde. Istrien und Dalmatien waren jahrhundertelang Provinzen der Stadtrepublik Venedig und viele Städte wie auch die Stadt Zadar (italienisch Zara), als Hauptstützpunkt der venezianischen Provinz Dalmatien im Mittelalter, zeugen heute immer noch von den Hinterlassenschaften der venezianischen Architektur. An vielen Gebäuden und Toren lässt sich ein Löwe erkennen – das Symbol des Hl. Markus und der Stadtrepublik Venedig.  Nicht nur in der Architektur lässt sich der Einfluss der Großmacht Venedig in der Adria erkennen, sondern auch in der Sprache. Der dalmatinische Dialekt der kroatischen Sprache ist mit vielen Italianismen gekennzeichnet, sodass jeder in ganz Dalmatien mit Italien konfrontiert ist, so wie auch ich auf der Insel Hvar. Demzufolge verwundert es (mich) mehr, dass ich fernab von Europa gewesen bin, aber noch nie in Italien. Ein weiterer Punkt, den ich schon dabei immer in Erfahrung bringen wollte ist, wie wohl der italienische Kaffee und die Küche in Italien schmecken?

Traumhafte Kulisse

Ich muss sagen, dass ich von Venedig begeistert bin! Die Architektur, die Brücken und Kulturdenkmäler sowie die Gondeln in der Altstadt geben der Stadt Venedig eine so wunderschöne Kulisse, einfach traumhaft! Kombiniert mit der hervorragenden italienischen Küche ist die Stadt der perfekte Ort, um einer Dame einen Heiratsantrag zu machen. Auch die bekannte Glasherstellung, ein Kunsthandwerk auf der Laguneninsel Murano vor der Stadt Venedig, lässt keinen Zweifel übrig, dass Venedig für mich eine der wahrhaft stilvollsten und schönsten Städte Europas ist! Kein Wunder, dass so viele Filme in dieser Stadt gedreht worden sind.

Das Tor zur Adria

Leider muss ich auch feststellen, dass Venedig sehr teuer ist und viele natürliche Gegebenheiten, wie in Kroatien, nicht vorhanden sind. Das adriatische Meer und die italienische Küste sind viel schmutziger und unklarer als in Kroatien. Auch der Kaffee und das Kaffee-trinken ist anders. Die Geselligkeit unter Leuten und das entspannte Kaffee-trinken aus Zagreb findet man in Venedig selten. Aus diesem Grund verspürte ich schon nach einer kurzen Zeit die Sehnsucht nach der kroatischen Adriaküste. Angelangt an der „vrata jadrana“ zu Deutsch: Das Tor zur Adria, einem geografischen Ort und Umschlagplatz zwischen Istrien und der Stadt Rijeka, konnte ich mich wieder an der schönen Natur und dem wundervollen Ausblick auf die Adria in Kroatien erfreuen.

Ich war mal in Italien!

Es war immer komisch für mich und vor anderen zu sagen, dass ich fernab von Europa gewesen bin, aber noch nie in Italien. Doch erst das Leben in Kroatien und die Nähe der Stadt Zagreb zu europäischen Metropolen verstärkten bei mir den Wunsch und ermöglichten mir irgendwie in dieses Land zu reisen. In Deutschland habe ich diesen Wunsch nie verspürt. Endlich kann auch ich sagen: „Ich war mal in Italien!“

Die dargelegten Ansichten oder Meinungen des Autors spiegeln nicht unbedingt die Position von Kroatien-Nachrichten.de wider. (NR)

Bild: www.venezia.eu.com
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Blog

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Kroatien heute, 18.04.2019

Die neuesten Nachrichten aus Kroatien im Podcast! Klicken Sie auf das Symbol Glas Hrvastke…