Home Touristik Paydo nun auch in Zadar frei geschaltet

Paydo nun auch in Zadar frei geschaltet

2 min gelesen
0

Bisher hatte man auf öffentlichen Parkplätzen meistens mehrere Möglichkeiten, die Parkgebühren zu bezahlen. Am einfachsten war es, sich ein Ticket zu holen oder, wenn einer da war, am Schalter zu bezahlen.

In Zadar gibt es seit mehreren Jahren die Möglichkeit, die Gebühr per SMS abbuchen zu lassen. Ich fand das genial, da ich nur mein Kennzeichen angeben musste, und an den Betreiber geschickt habe. 15 Minuten vor Ende der Parkzeit habe ich dann eine SMS erhalten und konnte nachzahlen oder zum Auto gehen. Dies ging aber nur mit einer kroatischen Handy-Nummer, und die haben die meisten Touristen nicht.




Jetzt gibt es ein neues System, das ebenfalls über das Handy läuft. Man registriert sich auf der Seite von paydo und lädt sich dann die App herunter. Und mit dieser kann man dann ganz einfach bezahlen. Auch bei diesem System erhält man eine Nachricht, wenn die Parkzeit ausläuft.



Folgende Städte haben dieses System bereits eingeführt:

• Dubrovnik
• Osijek
• Poreč
• Pula
• Rovinj
• Šibenik
• Split
• Zadar

 

 

Ein Beitrag von: Moni Losem
 Quelle: paydo
 Bilder: paydo und Moni Losem
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von croonline
Mehr laden in Touristik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Sekelji Gulaš – Szegediner Gulasch

In der kalten Jahreszeit werden auch in Kroatien viele Eintöpfe gekocht. Hauptzutaten sind…