Home Politik Kroatien und Slowenien betrachten sich gegenseitig als sichere Ziele

Kroatien und Slowenien betrachten sich gegenseitig als sichere Ziele

1 min gelesen
1

Der slowenische Aussenminister Anže Logar und der kroatische Aussenminister Gordan Grlić Radman sprachen heute über die COVID-19-Pandemie.

Die Minister tauschten Informationen über die Epidemie aus und stellten vorbeugende Massnahmen, die die Länder unternehmen, vor. Kroatien und Slowenien betrachten sich gegenseitig als sichere Ziele, was auch die 130.000 slowenischen Gäste in Kroatien beweisen.

In vielen Bereichen ist die zusammengearbeitet der beiden Länder hervorragend, sagte bei dem Treffen Gordan Grlić Radman.

“Slowenien hat Kroatien Anfang Juli auf die gelbe Liste gesetzt und aufgrund dessen wurde eine intensive Kommunikation zwischen den Institutionen hergestellt. Die Staaten werden Massnahmen zur Eindämmung der Epidemie koordinieren,” sagte Anže Logar.

Quelle: Stimme Kroatiens/Internationales Programm des kroatischen Rundfunks 
HRT/
Erstveröffentlichung 28.07.2020
Bild: Legal Tribune Online


						
						
					
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Die Pelješac-Brücke wird am 26. Juli eröffnet

Die Pelješac-Brücke, die die südlichsten Teile Kroatiens mit dem Festland des Landes verbi…