Home Politik Die Zigarettenpreise in Kroatien könnten bald drastisch steigen

Die Zigarettenpreise in Kroatien könnten bald drastisch steigen

2 min gelesen
0

Mit einer neuen Steuer würden Zigaretten in Kroatien um mindestens zehn Kuna pro Packung teurer.

Hier gibt es Kroatien!

Die Europäische Union bereitet der Tabakindustrie einen neuen Steuerschlag vor, indem sie die niedrigstmögliche Verbrauchsteuer erhöht. Damit würden sie die Zigarettenpreise in den osteuropäischen Ländern erhöhen, wo manche Zigaretten noch für unter drei Euro zu haben seien, schreibt Jutarnji.

So soll die minimal mögliche Verbrauchsteuer auf Zigaretten von 1,8 auf sogar 3,6 Euro für eine 20er-Packung steigen.

Somit beträgt die Mindestverbrauchsteuer pro Zigarettenpackung 3,6 Euro oder 27 Kuna, was bedeutet, dass das gesamte Sortiment an Tabakmarken drastisch verteuert wird.

Bisher betrug die Mindestverbrauchsteuer auf Zigaretten in Kroatien 17,76 Kuna für eine 20er-Packung, was zu einem Verkaufspreis von 28,71 Kuna pro Packung führt. Daher ist in der Republik Kroatien von einer Preiserhöhung von mindestens 10 Kuna pro Packung die Rede.

Es wird erwartet, dass die Erhöhung der Verbrauchsteuern auf Tabakerzeugnisse die Einnahmen der EU-Mitgliedstaaten um 9,3 Milliarden Euro erhöhen werden. Eine weitere Idee der EU-Verwaltung ist eine „tabakfreie“ Generation bis 2040, wenn der Anteil der Nutzer von Tabakprodukten weniger als 5 Prozent beträgt.

Redaktion Politik
Bild: freepik
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Über 7 Prozent des BIP überweisen Auslandskroaten

Auslandskroaten überweisen 4,25 Milliarden Euro nach Kroatien, über 7 Prozent des BIP Von …