Home Land und Leute Natur und Umwelt Der Nationalpark Brijuni bekommt elektrische Fahrzeuge für Touristen

Der Nationalpark Brijuni bekommt elektrische Fahrzeuge für Touristen

3 min gelesen
1

Der Direktor des Fonds für Umweltschutz und Energieeffizienz, Siniša Kukić, und der amtierende Direktor des

20% auf alle Keramik Produkte.

Nationalparks Brijuni, Marno Milotić, haben am 4. Januar eine Vereinbarung über die Kofinanzierung von elektrischen Touristenfahrzeugen im Wert von 1,9 Millionen Kuna unterzeichnet.

Im Rahmen des Projekts wird der Fonds für Umweltschutz und Energieeffizienz 20 Elektrofahrzeuge für den Nationalpark Brijuni zur Miete und 4 für den Transport von Gästen mit einem Gesamtwert von über 3 Millionen Kuna kofinanzieren.

„Elektromobilität ist bereits ein strategisches Ziel der Europäischen Union, insbesondere in Gebieten, die Oasen der Artenvielfalt sind, wie beispielsweise Nationalparks. Wir freuen uns, dass Tourismus auf Brijuni wirklich im Sinne der Nachhaltigkeit berücksichtigt wird und stehen gerne weiterhin für alle Qualitätsideen zur Verfügung, die zu den Zielen des Umweltschutzes und der Energieeffizienz beitragen“, resümiert der Direktor des Umweltschutzes und Energieeffizienzfonds .

ZLATNA VRBNIČKA ŽLAHTINA/Insel Krk, bei uns im Shop.

Marno Milotić, der amtierende Direktor der öffentlichen Institution Brijuni Nationalpark, bestätigte, dass Nachhaltigkeit bei der Verwaltung der Nationalparks Priorität haben muss. „Durch den Kauf neuer Elektrofahrzeuge wird das touristische Angebot der Insel bereichert, aber auch ihre Besonderheiten erhalten. Dies war unser Ziel bei der Umsetzung des EU-Projekts Neue Kleidung von Brijuni, bei dem wir auch eine hervorragende Zusammenarbeit mit dem Fonds erreicht haben, und dies wird auch weiterhin unser Ziel sein“, so Milotić abschließend.

Die langjährige Zusammenarbeit zwischen dem Umweltschutz- und Energieeffizienzfonds und dem Nationalpark Brijuni hat bisher zur Umsetzung von 18 Projekten im Wert von über 50 Mio. Kuna geführt.

Im Hinblick auf den Grünen Plan und die Klima- und Energiepolitik der Republik Kroatien ist zu erwarten, dass alle Aktivitäten, die zu Nachhaltigkeit und grüner Infrastruktur beitragen, weiterhin gefördert werden, was durch die neuen Kofinanzierungsprogramme des Fonds flankiert wird.

Redaktion Natur und Umwelt
Bild: Nacionalni park Brijuni


						
						
					
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Natur und Umwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Die Dreharbeiten für Jack Ryan beginnen in Dubrovnik

Dubrovnik wird die Kulisse für eine weitere mega-populäre Serie sein. Wie Dnevnik Nova TV …