Home Breaking News Zivilschutz beschließt neue Anti-Corona-Maßnahmen

Zivilschutz beschließt neue Anti-Corona-Maßnahmen

3 min gelesen
0

Um dem stetigen Anstieg der Neuinfektionen entgegenzuwirken, hat der nationale Zivilschutz heute die neuen aber altbekannten Anti-Corona-Maßnahmen veröffentlicht. Diese gelten für das ganze Land mit einer Dauer von 14 Tagen.

Im Vorfeld erklärte Gesundheitsminister Vili Beroš, dass neue Tertiärzentren für die Aufnahme von Patienten aktiviert werden sollen. Die Klinik für Infektionskrankheiten in Zagreb ist voll und die Zahl der schwerkranken Patienten im ganzen Land nimmt zu.

„Wir werden bereits früher diskutierte Pläne aktivieren, um die Behandlungskapazitäten zu erhöhen, unter anderem auch im Klinikum Dubrava. Des Weiteren haben wir auch entschieden die Arena als tertiäres Zentrum zu mobilisieren. Wir werden alles tun um die Bedürfnisse der Patienten zu decken.”, so der Gesundheitsminister.

Innenminister Davor Božinović, der zugleich der Leiter des nationalen Zivilschutzes ist, veröffentlichte bei der Pressekonferenz die neuen Maßnahmen im Kampf gegen das Virus. Neben einem Verbot von Veranstaltungen mit über 50 Personen ist nun auch der Verkauf von Alkohol zwischen Null Uhr und sechs Uhr morgens untersagt.

“Die notwendigen epidemiologischen Maßnahmen, die in dieser Entscheidung enthalten sind, sind ein Verbot aller öffentlichen Veranstaltungen und Versammlungen mit mehr als 50 Personen. Hochzeiten sind auf 30 Personen begrenzt, ebenso wie Beerdigungen. Bei allen anderen privaten Versammlungen beträgt die Höchstzahl 15 Personen. Alle Sportveranstaltungen finden ohne Zuschauer statt.“, erklärte Božinović.

Neben den verpflichtenden Maßnahmen, hat der Zivilschutz auch Empfehlungen für Arbeitgeber ausgesprochen. „Wir geben auch eine Empfehlung für Arbeitgeber heraus, den physischen Kontakt zwischen Mitarbeitern nach Möglichkeit zu verringern, dass sofern es möglich ist, den Arbeitnehmern die Arbeit von zu Hause aus ermöglicht wird. Gleitzeit sollte eingeführt und wenn möglich sollen die Arbeitnehmer wieder im Gruppenprinzip arbeiten. Auch Sitzung sollten reduziert beziehungsweise online abgehalten werden.“

Quelle: Stimme Kroatiens/Internationales Programm des kroatischen Rundfunks 
HRT/ 
Erstveröffentlichung 26.10.2020
Bild: LiveCamCroatia


						
						
					
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Breaking News

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

48 Menschen starben, 4534 neu infiziert. Hier die Zahlen der Landkreise

Die Zahl der aktiven Fälle in Kroatien beträgt 23.942. Unter ihnen befinden sich 2.501 Pat…