Einst ein beliebter Winterkurort ist Opatija heute sowohl im Sommer als auch im Winter ein sehr begehrtes Urlaubsziel für zahlreiche Touristen, die unter anderem Wert auf gute Wellnessleistungen und eine gute Erholung am Meer legen. Wir sehen uns in Opatija!

Opatija, eine herrliche Küstenstadt an der Adria und ein berühmter Kurort aus dem 19. Jahrhundert ist heute ein populäres Urlaubsziel für Touristen aus aller Welt. Mit ihrem milden und angenehmen Klima bietet sich die Stadt als perfekte Destination zu jeder Jahreszeit an. Opatija ist von herrlichen Naturlandschaften umgeben. Die Stadt liegt am Fuße des Berges Učka, der sich an der Grenze zwischen der grünen Halbinsel Istrien und dem Küstenland erhebt und unter Wanderern und Ausflüglern als harmonische Landschaft besonders beliebt ist. Die Stadt Opatija bietet einen herrlichen Blick auf das Meer und die vorgelagerten Inseln Krk und Cres, die mit dem Auto bzw. Fähre leicht erreichbar sind. In der Umgebung von Opatija befinden sich charmante kleine Städte mit malerischen engen Gassen und einer interessanten Geschichte.

Opatija zeichnet sich durch eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten aus. Die Straßen in der Stadt werden von Häuser mit einer interessanten Architektur und von Villen aus der Zeit der Habsburger gesäumt. Opatija gilt als beliebte Wellness-Destination für Gäste, die eine entspannende Atmosphäre und gute Erholung suchen. Diverse Strände, kristallklares Meer und ein breit gefächertes Angebot an Serviceleistungen sind einige der Gründe, warum Touristen jedes Jahr immer wieder gerne Opatija besuchen.

Erfahren Sie, warum Opatija als ‘Perle der Adria’ bezeichnet wird und warum die Geschichte der Stadt so atemberaubend ist. Wir zeigen Ihnen die ‘Wiege des kroatischen Fremdenverkehrs’.

Die St.-Jakobskirche im Zentrum von Opatija ist eines der bedeutsamsten Bauwerke in der Stadt. Die Geschichte von Opatija ist mit dieser Kirche und ihrem Kloster eng verbunden, denn beide waren die Namensgeber für die Stadt (Opatija ist das kroatische Wort für Abtei). Vier Jahrhunderte nach der Errichtung der Kirche entwickelte sich Opatija zu einem elitären Urlaubort.

Die erste Sommerresidenz in Opatija, die Villa Angiolina, wurde 1844 von Iginio Scarpa erbaut. Dieses Jahr gilt heute offiziell als Beginn des Fremdenverkehrs in der Stadt. In der Villa Angiolina hielten sich viele historisch bedeutende Persönlichkeiten wie Kaiser Franz Josef I, die Kaiserin Maria und der kroatische Ban Josip Jelačić auf.

Vierzig Jahre später wurde das erste Hotel an der kroatischen Adria eröffnet, das „Quarnero“, welches heute den Namen Hotel Kvarner trägt. Der Bau dauerte nur neun Monate. Große Bemühungen wurden unternommen, um Opatija das Image eines mondänen Kur- und Urlaubsortes zu verleihen. Zu dieser Zeit sind zahlreiche prächtige Villen, Hotels, Sommerresidenzen, Badeanlagen, Parks und Promenaden entstanden und die Stadt wurde einst mit dem französischen Nizza verglichen. 1889 wurde Opatija offiziell und wohlverdient zum Luftkurort proklamiert.

Heute kann man sich im Kroatischen Tourismusmuseum mit der interessanten Geschichte von Opatija vertraut machen. Seine drei Ausstellungsorte – das Schweizerhaus, die Villa Angiolina und der Kunstpavillon Juraj Šporer Art – geben über diese interessante Geschichte Auskunft.

Redaktion Land und Leute/TZ Opatija
Bild: TZ Opatija
Video: Pointers Travel TV
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Land und Leute

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Unterstützung der Kroaten aus Slowenien

Der Staatshaushalt der Republik Kroatien erhält Spenden zur Sanierung der Auswirkungen des…