Home Breaking News Kroatien hat neuen COVID-19-Impfstoff bestellt

Kroatien hat neuen COVID-19-Impfstoff bestellt

4 min gelesen
0

In den letzten 24 Stunden wurden in Kroatien 1394 Corona-Neuinfektionen verzeichnet.

Kroatien hat einen neuen Proteinimpfstoff bestellt, der sich von allen vorherigen unterscheidet. 300.000 Dosen wird der französische

Alle 12 Folgen der Kultserie “der Sonne entgegen” nun auch auf Stick erhältlich!

Pharmakonzern Sanofi liefern.

Der Leiter des Instituts für öffentliche Gesundheit Krunoslav Capak sagte diesbezüglich:

„Es handelt sich um einen innovativen Impfstoff. Bisher hatten wir Vektorimpfstoffe und mRNA- Impfstoffe. Das hier ist ein Proteinimpfstoff, der nach allen bisherigen Angaben sehr effektiv sein wird. Und er ist relativ billiger als der mRNA Impfstoff.“

In den letzten 24 Stunden wurden in Kroatien 1394 Corona-Neuinfektionen verzeichnet. Weitere 9 Menschen sind coronabedingt verstorben.

Gegenwärtig werden 651 Corona-Patienten in Krankenhäusern behandelt, 77 von ihnen künstlich beatmet.

Kroatiens Nachbarland Slowenien führt immer strengere Corona-Regeln ein. Alle Regierungsangestellten müssen sich fortan gegen Covid-19 impfen lassen, da ein negativer Corona-Test nicht mehr ausreicht, um die Regierungsgebäude zu betreten. Diejenigen, die ihre Arbeit behalten möchten, müssen bis zum 1. Oktober mindestens mit der ersten Dosis geimpft sein und die zweite bis zum 1. November erhalten.

Seit Mittwoch kann man in Slowenien ohne Impfzertifikat nicht mehr zur Arbeit. Auch braucht man eines, wenn man die Bank oder Post betreten, Einkaufen oder Tanken möchte. Zudem muss man ein Corona-Zertifikat vorweisen, wenn man die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen will.

In der slowenischen Hauptstadt Ljubljana gab es aufgrund dessen große Proteste, bei denen die Polizei intervenieren musste.

Lust auf Kroatien 2021, bei uns im Shop!

Der slowenische Gesundheitsminister Janez Poklukar kommentierte diesbezüglich:

„Die einzige Möglichkeit, um die Epidemie zu beenden ist durch die Impfung. Der Impfstoff ist nicht unser Feind. Er ist auch nicht giftig. Deshalb bitte ich sie sich impfen zu lassen. Glauben sie der Wissenschaft. Glauben sie der Technologie. Vertrauen sie den Fachleuten.“

Ein Covid – Zertifikat wird man ab der nächsten Woche auch in den Niederlanden haben müssen, wenn man dort in Kinos, Cafés oder Restaurants gehen möchte. Die Niederlande hatte erst neulich alle Corona-Regeln abgeschafft.

Der Einführung von Zertifikaten ging eine hitzige Debatte im Parlament voraus. Der Ministerpräsident Mark Rutte erklärte seinerseits, das Land befinde sich immer noch in einer gefährlichen Situation. Darauf entgegnete ihm Geert Wilders, von der rechten Partei für die Freiheit, dass die Einführung von Covid-Zertifikaten unnötig sei und die Gesellschaft spalte.

Derweil hat auch die italienische Regierung eine der strengsten Maßnahmen im Kampf gegen die Pandemie eingeführt. Ab dem 15. Oktober werden alle Beschäftigten sowohl im privaten als auch öffentlichen Sektor Impf-Zertifikate vorweisen müssen. Diejenigen die keinen haben, werden ohne Bezahlung suspendiert.

Redaktion Breaking News/Natali Tabak Gregorić-HRT
Bild: deutsches Ärzteblatt
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Breaking News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

1741 neue Fälle von Covid-19 in ganz Kroatien – 21 weitere Todesfälle

In den letzten 24 Stunden wurden 1.741 neue Fälle einer Covid-19-Virusinfektion registrier…