Kroatien steckt voller versteckter Juwelen. Lernen Sie eines davon in der Region Istrien – Kotli – kennen.

Hier trifft der Fluss Mirna auf den uralten Reichtum der Wassermühlen und verbindet Land und Wasser in Erwartung einer Rückkehr. Hier ruhen die Riesen, sagt man.

Kotli war einst das führende Wirtschaftsdorf der Region Humština mit bekannten Müllern und Schneidern. Die Wassermühlen waren bis 1964 in Betrieb und sind bis heute erhalten.

Heute ist Kotli eine geschützte ländliche Anlage mit erhaltenen Innenhöfen, Außentreppen, Bogengängen und malerischen Kaminen. Aufgrund seiner Isolation hat das Dorf Kotli sein ländliches Aussehen aus dem 19. Jahrhundert bewahrt.

Der Fluss Mirna fließt durch das Dorf und bildet Wasserfälle und hohlkesselartige Formen aus Stein, die dem Dorf seinen Namen gaben (kroatischer Kotao = Kessel).

Die Steinhäuser in Kotli haben viele Holzelemente, ein Material, das in der alten Architektur Nordistriens häufig verwendet wird. Der kroatische Fotograf und Filmemacher Goran Šafarek hat die Schönheit dieses istrischen Juwelen in einem atemberaubenden Video festgehalten.

Redaktion Natur und Umwelt
Bild: Goran Šafarek
Video: Šafarek Film
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Natur und Umwelt

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Pula Plus Card

Die Pula Plus Card ist für Gäste, die nach Pula kommen, gedacht. Mit der Pula Plus Card, k…