Home Nautik Die Rijeka Boat Show 2022 ist zu Ende gegangen

Die Rijeka Boat Show 2022 ist zu Ende gegangen

5 min gelesen
0

Eine Messe, die zur Zufriedenheit von Besuchern und Ausstellern Rekorde bricht

Mehr als 80 Aussteller, 5.000 m2 Ausstellungsfläche, über 10.000 zufriedene Besucher, zahlreiche Neuheiten und Premieren – die Rekord-Bootsmesse Rijeka 2022 hat in vielerlei Hinsicht bewiesen, dass Rijeka vom Meer und für das Meer lebt.

Die größte nautische Messe an der nördlichen Adria, die Rijeka Boat Show, ist nach drei intensiven Messetagen am Karolina Rijeka Pier zu Ende gegangen.

Die gründliche Organisation und die sorgfältigen Vorbereitungen für diese anspruchsvolle Veranstaltung wurden durch einen beispiellosen Sturm, der Rijeka verschlang und das gesamte Stadtzentrum unter Wasser setzte, fast ruiniert. Doch die Mühen der Veranstalter und das Durchhaltevermögen der Aussteller wurden belohnt. Am Freitag, den 30. September, wich der Regen der Sonne, und der Bürgermeister der Stadt Rijeka, Marko Filipović, eröffnete offiziell die Rijeka Boat Show 2022.

Voller unendeckter Inseln. Bei uns im Shop!

Für diese Messe haben eine Rekordzahl von 80 Ausstellern ein wirklich reichhaltiges Ausstellungsprogramm für die Besucher vorbereitet. Auf der überfüllten Werft, an Land und unter Zelten sowie im Meer an zahlreichen Liegeplätzen gab es attraktive Marken aus der Welt der Nautik, Schiffe des kroatischen Kleinschiffbaus und viele verschiedene Begleitausrüstungen.

Die diesjährige Messe war geprägt von zahlreichen Vertretern des kleinen kroatischen Schiffbaus, der Erweiterung des Luxusangebots und zahlreichen kroatischen Premieren. So präsentierte Marin Boat dem kroatischen Markt Boote mit einer Länge von bis zu 10 Metern – solche, die sich eine große Anzahl von Kunden leisten können, während Motonoavis das Piranhascraft-Aluminiumschiff als Premiere vorstellte, das interessierte Besucher ausprobieren konnten. Besonders attraktiv waren die Demonstrationsfahrten des von der Firma Plurato vorgestellten Elektro-Hydrofoilboards Sailfin.

Größtes und teuerstes Schiff auf der diesjährigen Messe, zugleich kroatische Premiere, war die MONACHUS 70 FLY – die größte jemals in Serie produzierte Motoryacht in der Republik Kroatien, hergestellt von Vineta doo aus Split. Dieses brandneue Modell einer Hochleistungs-Luxusyacht ist etwas mehr als 21 Meter lang und erregte mit seiner beeindruckenden Erscheinung die Aufmerksamkeit im Hafen von Rijeka.

Die Bedeutung einer starken nautischen Messe wird durch ehrgeizige Investitionen in den nautischen Tourismus in Rijeka um ein Vielfaches gesteigert, das in Porto Baroš bald die modernste Marina an der Adria bekommen soll.

Dies wurde in ihren Reden von zahlreichen Partnern und Sponsoren der Messe, Vertretern der Stadt Rijeka und ihres Tourismusverbandes, des Landkreises Primorje-Gorski Kotar, der Hafenbehörde und der ACI betont. Der Direktor der Messe, Ivan Črnjarić, dankte ihnen besonders und hob besonders die Aussteller hervor, ohne deren Vertrauen dieses anspruchsvolle Projekt nicht zustande gekommen wäre.

Die Nautikmesse Rijeka, die sich auf ihre reiche Tradition stützt, segelt optimistisch weiter. Die Arbeiten an der Organisation der nächsten, noch ehrgeizigeren Ausgabe der Messe haben bereits begonnen. Denn Rijeka hat es verdient!

Redaktion Nautik
Bild: RBS
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Nautik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Dubrovnik erwartet ein Wochenende voller Festival-Events

Das zweite Wochenende des Dubrovnik Winter Festivals ist außergewöhnlich reich an verschie…