Home Touristik Die Maut in Slowenien und die Autobahnvignette für PKW

Die Maut in Slowenien und die Autobahnvignette für PKW

6 min gelesen
0

Wie wird in Slowenien die Maut erhoben?

Von den meisten Touristen wird Slowenien lediglich als Transitland nach Kroatienwahrgenommen, dabei hat das Land selbst eine Menge zu bieten. Baden an der Adriaküsteoder Wandern in den Julischen Alpen – die parlamentarische Republik, welche seit 2007 in der Eurozone ist, hat für jeden Geschmack etwas auf Lager.

In den letzten Jahren wurde das Straßennetz von Slowenien ausgebaut, sodass das Land heute über eine moderne Infrastruktur verfügt. Die Hauptstadt Ljubljana und die nordöstliche Großstadt Maribor sind gut angebunden und bilden die Knotenpunkte des Systems aus Autobahnen und Schnellstraßen.

Zur Refinanzierung der Kosten für den Infrastrukturausbau hat Slowenien Mautgebühren per Vignetten durch die Autobahngesellschaft DARS eingeführt. Wo diese anfallen und wie Sie die Maut bezahlen können, erfahren Sie hier.

Mautpflichtige Straßen in Slowenien

Immer dann, wenn Sie mit dem PKW oder dem Wohnwagen eine Autobahn (A) oder eine Schnellstraße (H) befahren, müssen Sie die Maut in Slowenien entrichten. Dies erfolgt in Form einer Vignette. Anders als bei der Maut in Frankreich oder Italien handelt es sich also nicht um eine streckenbezogene Maut, bei der jeder Kilometer extra kostet. Stattdessen wird wie in der Schweiz ein Pauschalbetrag per Vignette entrichtet.

Somit kann von einer reinen Autobahnmaut in Slowenien gesprochen werden, denn Land- und Gemeindestraßen können Sie mautfrei nutzen. Allerdings sind diese nicht immer in einem guten Zustand. Wer also die Autobahngebühr in Slowenien vermeiden möchte, könnte auf die rangniederen Straßen ausweichen.

Allerdings kann dies schon zu einem Abenteuer werden. Wer nur das Land passieren und nicht unbedingt kleine Dörfer und Städte besuchen möchte, der sollte den geringen Betrag für die Vignetten nicht scheuen und die Mautstraßen in Slowenien nutzen.

Die Vignette für Slowenien: Was kostet sie?

Wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind, sollten Sie die Autobahn nur mit Vignette befahren. In Slowenien kontrolliert die Polizei sehr häufig, ob die Gebühr bezahlt wurde. Entsprechend sollten Sie sich vorbereiten. Die Vignetten als Nachweis der bezahlten Maut müssen an der Windschutzscheibe verklebt werden. Der vorgeschriebene Platz ist oben links an der Windschutzscheibe. Ein Verdecken durch den Tönungsstreifen ist laut Angaben des Autobahnbetreibers DARS nicht zulässig.

In Slowenien kann die Vignette je nach Fahrzeugklasse für eine entsprechende Dauer gekauft werden. Der Aufkleber ist aber nur für Motorräder, PKW mit oder ohne Anhänger sowie Wohnmobile bis 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht gedacht. Schwere Fahrzeuge wie LKW zahlen eine streckenbezogene Maut.

Insgesamt gibt es bei den Mautgebühren in Slowenien drei Vignettenklassen:

Dauer der Gültigkeit Klasse 1 Klasse 2 Klasse 3
sieben Tage 7,50 Euro 15 Euro 30 Euro
ein Monat 30 Euro 60 Euro
ein halbes Jahr 30 Euro
ein Jahr 55 Euro 110 Euro 220 Euro

Wie können Sie die Mautgebühr für Slowenien bezahlen?

Wenn Sie in Slowenien die Autobahnmaut bezahlen wollen, haben Sie dazu eine Vielzahl an Möglichkeiten. Die Vignette wird an Grenzübergängen, Tankstellen (auch in Österreich) und Kiosken angeboten.

Sie können die Vignetten aber auch im Internet oder bei den großen Automobilclubserwerben.

Den Kaufbeleg sollten Sie aber während Ihrer Reise bei sich führen. Außerdem ist darauf zu achten, dass Sie an der Mautstation auch die richtige Spur verwenden. Der rechte Schalter ist in der Regel den Fahrzeugen über 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht vorbehalten. Die Vignettenspur befindet sich links. Achten Sie also auf die Ausschilderung.

Sondermaut für den Karawankentunnel!

Eine der Hauptverbindungen zwischen Österreich und Slowenien ist der mautpflichtige Karawankentunnel. Für das Passieren des knapp acht Kilometer langen Tunnels zahlen PKW-Fahrer 7,20 Euro pro Fahrt. Bevor Sie diesen Richtung Slowenien befahren, sollten Sie aber bereits den Mautaufkleber an der Windschutzscheibe haben.

Dalmatinka Media

 

Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Touristik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

K.-H. Beständig in eigener Sache!

Karl-Heinz Beständig, die Institution unter den Nautikern, hat etwas richtig zu stellen. U…