Home Ausland BiH und die Minen-Zentimeter um Zentimeter

BiH und die Minen-Zentimeter um Zentimeter

1 min gelesen
0

Bosniens Kampf gegen die Minen

Ein Leben zwischen tödlichen Minenfeldern – das ist auch 24 Jahre nach Ende des Bosnien-Krieges für einige Menschen in Bosnien-Herzegowina Realität. 94 Tonnen explosives Material liegen heute noch in der Erde – so viel wie in keinem anderen Land Europas. Eigentlich sollten die Minen bis 2019 weitgehend beseitigt sein, doch bisher konnte nur etwa die Hälfte der im Krieg gelegten Minen geräumt werden. Das ist ein Problem besonders für die arme Landbevölkerung, die gezwungen ist, Holz zum Kochen oder Heizen in verminten Wäldern zu schlagen und zu sammeln. Immer wieder lösen sie dabei Minen aus, verletzen sich schwer oder sterben. Die Autorinnen Jasmin Körber, Rachel Roudyani und Tatjana Thamerus sind nach Bosnien-Herzegowina gereist, waren mit Minenräumern unterwegs und fragten nach, warum Bosnien 2019 immer noch nicht minenfrei ist.

Hier geht es zur Sendung!

Ein Beitrag des bayrischen Rundfunks aus der Reihe "Wir in Europa"
Bild: Swissinfo.ch
/Kosmo.at
Video: BR

 

Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Ausland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Auf den Spuren von Winnetou

Die Krka flussauwärts bis Skradin. Eine sehr beschauliche Tour, mit vielen Sehenswürdigkei…