Home Politik 27. Jahrestag der 4. Wächter Brigade in Split

27. Jahrestag der 4. Wächter Brigade in Split

2 min gelesen
0

In Split wurde der 27 Jahrestag der Gründung der 4. Wächter Brigade der kroatischen Streitkräfte zelebriert, dessen 7000 Soldaten im Heimatkrieg engagiert waren.

Am 28.April 1991 wurde in Split die 4. Wächterbrigade der kroatischen Streitkräfte gegründet.  8000 Soldaten dieser Brigade waren im kroatischen Heimatkrieg involviert, 195 kamen ums Leben, vier werden immer noch vermisst und 1600 waren schwer verletzt. Anlässlich dessen, wurden in Split am Samstag Kränze gelegt um an die gefallenen Soldaten zu gedenken. Anwesend waren der kroatische Verteidigungsminister Damir Krstičević, der Befehlshaber der Kroatischen Streitkräfte Mirko ŠundovHrvoje Pupić der Präsident der 4. Wächter Brigade, sowie der Bürgermeister der Stadt Split Andro Krstulović und der Staatssekretär des Ministeriums für Veteranen Ivan Vukić.

Der Verteidigungsminister äußerte, dass die Gedenkfeier eine große Ehre sei, sowohl für ihn persönlich als auch für die siegreichen kroatischen Streitkräfte. „Heute seht ihr, dass wir mit unserem Volk sind, dass unser Volk die Streitkräfte liebt. Unsere roten Baretten sind ein Symbol für Stärke und Sieg im Heimatkrieg. Diese Leistungsfähigkeit bezeugt, dass wir eine dauerhafte Friedens-und Sicherheitsgarantie für unser Land sind.“ verkündete Krstičević.

Das Festprogramm wurde mit einem Militärmarsch durch die Stadt bis zur Promenade fortgesetzt. Das Volk hatte die Möglicheit die militärische Ausrüstung einschließlich Panzer und Raketenwerfer zu bekunden. Die Hauptattraktion: ein Kiowa Warrior Helikopter und ein Marine Kanonenboot, das im Hafen verankert war. (NR)

Glas Hrvastke/
Bild: Glas Hrvastke
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Heftige Tornados in kroatischen Urlaubsorten

Die kroatischen Urlaubsorte haben derzeit mit heftigen Tornados zu kämpfen. In Istrien ris…