Home Land und Leute Natur und Umwelt Parkwald des Präsidentenpalastes bald für Bürger zugänglich

Parkwald des Präsidentenpalastes bald für Bürger zugänglich

3 min gelesen
0

Die Präsidentin Kolinda Grabar Kitarović hat sich gemeinsam mit dem Finanzministerium und der Stadt Zagreb geeinigt: Drei Viertel des 95 Hektar großen Grundstücks wird für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Im Büro der Präsidentin der Republik Kroatien wurde am Mittwoch ein Projekt an die Stadt Zagreb vorgestellt: Der 700.000 Quadratmeter großer Pantovčak-Wald wird zur Nutzung an die Stadt Zagreb erteilt.

Das Ministerium wird bis Ende des Jahres in Zusammenarbeit mit der Stadt Zagreb 700.000 Quadratmeter Land des Parks von Pantovčak zur Nutzung bereitstellen, und bis dahin wird ein Grundstücksplan entworfen und ein Projekt erstellt, um das Land des Naturparks und des Grundstücks abzugrenzen, versicherte der Minister für das Staatsvermögen Goran Marić.

Die Absicht war, das Büro der Präsidentin zu verlagern um die Kosten zu senken. Die Präsidentin wollte hinzu ihren Bürgern näher stehen, dies wurde durch die Verlagerung ihres Büros in die Gespanschaften erzielt. Die Kosten wurden angeblich um 10% auf einer Jahresbasis gesenkt. Nachdem die Stadt Zagreb den Parkwald zugeteilt bekommt, werden die Kosten noch mehr gesenkt werden, versicherte die Präsidentin. Hinzu sollte die Anzahl der Amstrtäger verringert werden, was ein drittes Argument dafür war, ihr Büro zu verlagern. Der vierte Grund sei, den Präsiditentenpalast Pantovčak zugänglicher zu machen.

Der Minister Goran Marić versicherte, dass dieses Projekt den Umfang der Büroräume der Präsidentschaft um fast drei Viertel reduzieren wird. Laut einer vorzunehmenden Ausarbeitung wird der Komplex des Präsidentenbüros auf 250.000 Quadratmeter reduziert und die verbleibenden 700.000 Quadratmeter werden an die Staatsverwaltung zurückgegeben. Das Grundstück wird für 50 Jahre an die Stadt Zagreb übertragen.

Der Zagreber Bürgermeister Milan Bandić äußerte sich zufrieden mit der Lösung. Sobald er das Projekt in der Hand habe, werde er mit der Ausarbeitung des Parks beginnen. Laut des Bürgermeisters, wird der Park zu einem der schönsten Waldparks in Europa. (NR)

Glas Hrvastke/
Bild: Dalmatinka Media
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Natur und Umwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Heftige Tornados in kroatischen Urlaubsorten

Die kroatischen Urlaubsorte haben derzeit mit heftigen Tornados zu kämpfen. In Istrien ris…