Home Land und Leute Natur und Umwelt Ferienjob für Vogelliebhaber

Ferienjob für Vogelliebhaber

5 min gelesen
0

Im Naturpark Učka, unweit des bekannten kroatischen Urlaubsortes Opatija, wird der Urlaub zum Tierschutzprojekt: Vogelberingen und vieles mehr steht im ornithologischen Ferienlager auf dem Programm.

Opatija, das frühere Abbazia, ist einer der attraktivsten Ferienorte an der nördlichen Adria. Man kann den Strand entlang promenieren. Es gibt aber auch die Möglichkeit die Bergspitze Učkas zu erklimmen. Dieses Gebirgsmassiv mit Buchenwäldern, Wiesen und Felswänden wurde 1999 zum Naturpark ernannt. In diesem Gebet leben 167 verschiedene Vogelarten.

Junge Ornithologen versammeln sich jedes Jahr am Ende des Sommers im ornithologischen Camp Rovozna.

“Also zuerst befreien wir die Beine und den hinteren Körperteil des Vogels, danach werden langsam und vorsichtig die Flügel und der Kopf befreit und das ist es.”

Sven Kapelj, DI Biologie, Verein Biom

Der Naturpark Učka führt seit mehreren Jahren zusammen mit dem Vogelschutzverein Biom die Vogelberingungsaktion durch. Bei Tagesanbruch werden die Netze aufgehängt… Stündlich werden sie kontrolliert und die Vögel eingesammelt. Das Camp wird von Fachleuten geführt, aber freiwillige Helfer sind sehr willkommen.

 “Vögel wirken sehr beruhigend und auch diese Arbeit verlangt viel Ruhe. Ich sehe es als eine Art Meditation und Entspannung, eine Annäherung an die Natur, aber auch zu sich selbst.”

Vojin Kopuz, Freiwilliger Helfer

as Messen und Wiegen der Vögel zeigt, dass sie gut vorbereitet sind für die große herbstliche Vogelwanderung… Der Ring, den sie ständig tragen werden, wird für Ornithologen in einem anderen Camp hilfreich sein, denn sie werden sofort wissen, dass der Vogel den Sommer auf der Učka verbracht hat und wie lange er bis zum neuen Aufenthaltsort unterwegs war.

“Einer von ihnen, regulus regulus heißt Wintergoldhähnchen. Das ist ein sehr kleiner Vogel, er wiegt nur fünf bis zehn Gramm. Einer wurde bei uns beringt und in Schweden gefunden. Stellen Sie sich den langen Weg vor, den dieser kleine Vogel auf seiner Reise zurücklegen muss.”

Sven Kapelj, DI Biologie, Verein Biom

  “Wir notieren die Anzahl der Vögel und können sofort sehen, ob sich die Zahl vergrößert oder verkleinert hat. Wir sehen, ob es zu Veränderungen gekommen ist, ob die Zahl kleiner wird oder konstant bleibt.”

Biljana Ječmenica, Studentin der Ökologie und des Umweltschutzes, PMF

Alle, die gerne eine Zeit lang mit Ornithologen beisammen sein wollen, können sich zu Herbstbeginn den freiwilligen Helfern für einen Tag, eine Woche oder einen Monat anschließen. Das Wichtigste sind die Einhaltung der Regeln im Camp und der richtige Umgang mit den Tieren.

Der Erfolg des elften ornithologischen Camps ist mehr als zufriedenstellend. Mehr als 700 Vögel konnten beringt werden, darunter auch der sehr seltene grüne Specht. Am zahlreichsten waren Rotkehlchen und Grasmücken. Sie wählten den Naturpark Učka als ihr Zuhause. (NR)

BR Presse/TV Kroatien-Zrinka Krešo
Bild: BR
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Natur und Umwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Korčula wurde zur fünftbesten Insel der Welt gewählt

Kroatiens Korčula ist in einer Umfrage der globalen Reisewebsite Big 7 der 50 besten Insel…