Home Wirtschaft MOL strebt eine Entschädigung von 6,5 Milliarden Kuna an

MOL strebt eine Entschädigung von 6,5 Milliarden Kuna an

1 min gelesen
0

Das ungarische Ölkonzern MOL verlangt am Schiedsgericht in Washington von Kroatien eine Entschädigung in Höhe von 6,5 Milliarden HRK.

Die Informationen wurden von der Tageszeitung Večernji list veröffentlicht, die sich auf die Informationen aus MOL’s vertretenden Anwaltshaus Dechert, beziehen.

In der Klage wird behauptet, dass Kroatien die Verpflichtungen aus dem Hauptvertrag über das Erdgasgeschäft u  nicht erfüllt habe.

Der kroatische Finanzminister Zdravko Marić wollte nicht bestätigen, ob es sich wirklich um diesen Betrag handelte.

„Während der Prozess läuft, werde ich keine Kommentare oder Analysen dieser Zahlen haben und lehne jeden Kommentar ab,“ sagte Finanzminister Zdravko Marić vor der Sitzung des Regierungskabinetts.

Glas Hrvastke/
Bild: MOL
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Wirtschaft

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Slowenische EU-Abgeordnete blockieren Kroatiens Schengen-Beitritt

In den Schreiben hieß es Slowenien habe Angst um die EU-Außengrenze. Slowenische Europarla…