Vielen Dank an Kosmo.at

Am 29. August wäre der „King of Pop“ 60 Jahre alt geworden. Das Album „Thriller“ machte Michael Jackson zum Superstar. Vorwürfe von Kindesmissbrauch sorgten für den tiefen Fall von Jackson. Sein Tod erschütterte Fans weltweit.

Der US-Amerikanische Künstler Michael Jackson stieg so hoch den Pophimmel wie kein anderer Musiker zuvor. Sein Fall war umso tragischer. Der King of Pop (1958-2009) wäre am 29. August 60 Jahre alt geworden. Er war ein Ausnahmekünstler, der die Popmusik in allen Bereichen neu definierte.

Beim Plattenverkauf und humanitärem Engagement bleibt er, laut Guinness-Buch der Rekorde, nach wie vor an der Spitze. Insbesondere setzte sich Jackson für armutsgefährdete und traumatisierte Kinder ein. Dies wurde ihm auch zum Verhängnis. Immer lauter wurden die Vorwürfe gegen den Popstars, Kinder sexuell zu missbrauchen. Die unbewiesenen Vorwürfe stürzten den Musiker, der nie erwachsen werden wollte.

Am 25. Juni 2009 starb der Musiker medikamentensüchtig in seiner Villa in Los Angeles an Herzversagen. Der hochbegabte Entertainer bleibt für seine Fans als Songschreiber, Tänzer und Musikvideo-Revolutionär unsterblich. Er verkaufte mehr als 350 Millionen Tonträger und bleibt damit der erfolgreichste und reichste Künstler, über seinen Tod hinaus, schreibt die „Stuttgarter Zeitung“. Seine Kritiker betrachten Michael Jackson als einen psychisch gebrochenen Mann, dem sein Erfolg und seine Einsamkeit zusetzten.

Sarajevo als Symbol einer Tragödie
Zu seinen Markenzeichen zählten der Hut, ein glitzernder Handschuh und der „Moonwalk“, ein Tanz den er selbst entwickelte. Doch Jackson war auch für sein soziales Engagement bekannt. Er unterstützte über 30 Wohltätigkeitsorganisationen, u.a. die Make-a-Wish Foundation, USA for Africa, the Elizabeth Taylor AIDS Foundation und die Heal the World Foundation.

Im November 1992 versorgte der Musiker die belagerte Stadt Sarajevo mit 43 Tonnen Medikamenten, Decken und Winterkleidung. Die Hilfsgüter im Wert von 2,1 Millionen Dollar wurden damals unter der Aufsicht der United Nations verteilt. Im Dezember desselben Jahres beförderte die Heal the World Foundation, diesmal in Zusammenarbeit mit ‚Operation Christmas Child‘, weitere Güter für die Kinder in Bosnien-Herzegowina. 30.000 Paar Schuhe, Schulbedarf, Spielzeuge, Fotos und Briefe erhielten die bosnischen Kinder aus Großbritannien. „Meine Mission ist die Heilung“, sagte Michael Jackson. Sarajevo sei „ein Symbol für eine Tragödie, die man hätte vermeiden können.“

Das Ende einer Pop-Legende
Im Jahr 1994 endete ein Verfahren wegen angeblichen sexuellen Kindesmissbrauchs. Die Klägerfamilie erhielt eine Geldzahlung. Aufgrund der Berichterstattung war das Image des Künstlers stark beschädigt. 2005 wurde ein weiteres Gerichtsverfahren aufgenommen. Er wurde, wegen mangelnder Beweise, freigesprochen. Michael Jackson, Vater von drei Kindern, zerbrach an den Pädophilie-Vorwürfen. Sein gesundheitlicher Zustand verschlechterte sich, weshalb er in die Abhängigkeit von Schmerzmittel schlitterte. Im Alter von 50 Jahren blieb das Herz von Michael Jackson stehen.

Bild: instagram/Michael Jackson Official
Video: Bosanceros/Michael Jackson


							
							
						
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Kultur

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

32% weniger Neuerkrankungen, Lockerungsmaßnahmen hängen von wenigen Elementen ab

Vor einer Kabinettssitzung am Donnerstag sagte Gesundheitsminister Vili Beroš, dass es im …