Home Land und Leute Kroatischer Auswanderer Almanach 2019.

Kroatischer Auswanderer Almanach 2019.

4 min gelesen
0

Der neue Kroatische Auswanderer Almanach ist in 8 thematische Abschnitte unterteilt und hat 32 Beiträge, die vier Kontinente und vier Generationen verbindet. Die Autoren verwerfen Stereotypen über Kroaten außerhalb Kroatiens und stellen die Kreativität der kroatischen Auswanderern dar. Diese Generationen der kroatischen Auswanderern arbeiten in mehrsprachigen und multikulturellen Umgebungen.

Da die kroatische Sprache seit fünf Jahren eine Amtssprache der Europäischen Union ist, steht sie im Mittelpunkt der meisten Autoren. Eine Reihe von jungen Experten schreiben über das sprachliche Erbe, wobei die Sprache als Hauptsymbol der kroatischen Identität wahrgenommen wird, sagte Milan Bošnjak aus dem kroatischen Zentralamt für Kroaten außerhalb Kroatiens.

“Die meisten Stipendiaten des Zentralamts, die an den Sprachkursen in Kroatien oder Online teilnehmen, sind Kroaten aus Südamerika. In den letzten zehn oder fünfzehn Jahren gibt es deutlich mehr Kroaten, die in der Sprache ihrer Umgebung schreiben, aber die Hauptthemen und Motive ihrer Kreativität sind eher mit der kroatischen Literatur zu vergleichen als mit der Literatur der Länder, in denen sie leben. Dies verpflichtet oder zumindest erlaubt uns, sie auch als kroatische Schriftsteller anzuschauen.”

Der Kroatische Auswanderer Almanach ist eine Art schriftliches Denkmal, der die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft der kroatischen Auswanderer und ihre Verbundenheit mit dem Heimatland erfolgreicher als jedes anderes Buch vereint hat, sagte Božo Skoko der angesehenen Kommunikationswissenschaftler der Fakultät für Politikwissenschaft.

Dass Kroatien nicht vom alten Ruhm leben, dass ihr VrančićTesla, Bošković und Penkala vererbt haben, zeigt auch der globale Innovationsindex. Demnach Kroatien zu den 50 innovativsten Ländern der Welt gehört. Ein gutes Beispiel sind die Autos von Rimac, die zeigen, dass Wissen und Originalität nicht unbemerkt bleiben kann, obwohl sie weit entfernt von den Technologiezentren der Welt arbeiten.

Um Innovatoren und Unternehmer aus der Heimat und der Diaspora besser miteinander zu verbinden, hat das Zentralamt für die Kroaten außerhalb Kroatiens ein neues Register kroatischen Firmen angelegt. Außerdem hat das Zentralbüro in Zusammenarbeit mit der philosophischen Fakultät Zagreb einen kostenlosen E-Learning-Kurs für die kroatische Sprache ins Leben gerufen, der derzeit weltweit rund 1 500 Benutzer hat, sagte der Staatssekretär Zvonko Milas.

Glas Hrvastke/
Bild: 
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Land und Leute

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Imotski

Die berühmte Volksballade Hasanaginica, die in mehr als 50 Weltsprachen übersetzt wurde, e…