Die kroatische Stadt Vrgorac im dalmatinischen Hinterland hat die Verwendung von Einwegkunststoffen in örtlichen Einrichtungen verboten.  

Am Montag erteilte der Bürgermeister von Vrgorac, Ante Pranic, den Direktoren der örtlichen Behörden Anweisungen zum Verbot der Verwendung von Kunststoffverpackungen in Einrichtungen sowie bei Veranstaltungen in der Stadt. Hina berichtet, dass Kunststoffe durch Verpackungen aus Glas und biologisch abbaubarem Papier ersetzt werden .

Alle Direktoren und Manager der städtischen Institutionen, die heute Morgen von Pranic versammelt worden waren, erhielten auch Anweisungen, wie der Verbrauch von Wasser in Flaschen bei Arbeitstreffen auf kommunaler Ebene gestoppt werden sollte. Stattdessen soll zukünftig Wasser in Gläsern aus dem städtischen Wasserversorgungsnetz ausgeschenkt werden.

Alle Betriebe in Vrgorac erhalten bis Freitag spezielle Abfallbehälter, um das gesammelte Papier zu trennen.

Redaktion Umwelt und Natur
Bild:
 
Video: Propono d.o.o. multimedia
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Natur und Umwelt

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Das Interesse ausländischer Investoren steigt

Das Interesse ausländischer Investoren an Kroatien ist deutlich gestiegen, teils aufgrund …