Home Werbung Das perfekte Küstenhandbuch Teil 1: von Koper bis Split

Das perfekte Küstenhandbuch Teil 1: von Koper bis Split

6 min gelesen
0

Wassersport im Reich der tausend Inseln: Handbuch für Bootstouren in Kroatien und Slowenien

Küstenhandbuch Slowenien-Kroatien, bei uns versandkostenfrei!

Das Küstenhandbuch für Kroatien und Slowenien enthält alles, was Segler und Motorboot-Kapitäne für entspannte Törns im Mittelmeer benötigen. Über 50 Sportboot-Karten zeigen alle relevanten Küstenabschnitte beider Länder für das einfache Navigieren auf See sowie die wichtigsten Liegeplätze mit Ansteuerung und Versorgungsmöglichkeiten. Zur optimalen Vorbereitung Ihres Bootsurlaubs finden Sie darüber hinaus Informationen zu Reisebestimmungen, Verkehrsvorschriften, Wind und Wetter. Von Sehenswürdigkeiten entlang der kroatischen Küste bis Bootstankstellen in Slowenien: Mit diesem nautischen Reiseführer haben Skipper alles im Blick.

• Bewährter Revierführer für Kroatien und Slowenien in der 7. überarbeiteten Neuauflage
• Segeln in Istrien, Dalmatien und in der Kvarner Bucht: Alle relevanten Segelreviere von Koper bis Split in einem Band
• GPS-taugliche Seekarten mit Küstenverläufen, Leuchtfeuern, Wassertiefen und mehr
• Integrierte Pläne aller wichtigen Häfen, Marinas und Ankerplätze mit Ansteuerung, Liege- und Versorgungsmöglichkeiten
• Handliches A4-Format mit Spiralbindung für leichtes Aufschlagen und Blättern

Sicher und entspannt zu den schönsten Häfen und Marinas in Kroatien und Slowenien

Mit diesem Küstenhandbuch finden Sie sich in allen Gewässern zwischen Koper und Split mühelos zurecht. Die übersichtlichen Sportbootkarten im praktischen A4-Format können zum Teil ausgeklappt werden und zeigen ganze Segelrouten. Die Detailpläne von Häfen, Buchten und Ankerplätzen sind direkt in das Kartenmaterial integriert. So erhalten Sie alle wichtigen Informationen für Navigation und Ansteuerung auf einen Blick – ohne umständliches Blättern.

Mit diesem Küsten- und Hafenhandbuch sind Sie bestens gerüstet für jedes Segelabenteuer und genießen Ihren Bootsurlaub in Kroatien und Slowenien in vollen Zügen!

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Bodo Müller wurde in Könnern in Sachsen-Anhalt geboren, studierte nach dem Abitur zunächst auf Lehramt, danach Journalismus und Fotografie.Sein erster Segeltörn führte ihn 1978 mit einer Jolle von Rumänien die Donau abwärts und übers Schwarze Meer – was DDR-Bürgern normalerweise nicht erlaubt war. Kurz vor dem Bosporus kehrte er zurück in den Ostblock. Die Stasi quittierte diesen Jugendstreich mit künftigem Reiseverbot und ließ ihn fortan überwachen.Ab 1982 arbeitete Bodo Müller als Journalist in Rostock, machte alle nautischen Patente für die Sportschifffahrt und avancierte zum führenden Segel-Fotograf der DDR. Seine Fotos erschienen in Magazinen, Büchern, Kalendern und der Poster-Edition des DDR-Kunsthandels. Wegen systemkritischer Äußerungen und dem Verdacht auf Republikflucht ließ ihn der SED-Staat seit Mitte der 80er Jahre keinen Meter mehr aufs Meer. Längst wurde er bei der Stasi als „Staatsfeind“ geführt und von insgesamt 17 IMs überwacht. 1985 versuchte Bodo Müller über die Ostsee zu fliehen, wurde verhaftet und im berüchtigten Rostocker Stasi-Gefängnis inhaftiert. 1986 stellte er mit Familie einen Ausreiseantrag und durfte im Sommer 1989 in die Bundesrepublik ausreisen.Im Westen angekommen, arbeitete er als Reporter für die Magazine YACHT und BOOTE und war von 1992-95 Chefredakteur des Magazins DER SEGLER. Bodo Müller schrieb bzw. fotografierte mehr als ein Dutzend Bücher, vor allem nautische Reiseführer, aber auch zeitgeschichtliche Werke. Sein erfolgreichstes Buch „Über die Ostsee in die Freiheit“ (mit Christine Vogt-Müller) wurde von der ARD verfilmt. Daneben produzierte er Fernsehfilme bzw. lieferte die Buchvorlagen für TV-Produktionen.Heute lebt Bodo Müller in Lübeck-Travemünde und arbeitet als freier Autor und Fotograf in den Bereichen Wasserport, Reise und Mode für international renommierte Magazine, u. a. für BOOTE und YACHT.Internet: www.bodo-mueller.de
Redaktion Werbung
Bild: Delius Klasing/Marina Punat

 

Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

In Istrien häufen sich gefälschte Euroscheine

Der 50-Euro-Schein, der am 9. Januar in einer Kassenfiliale in Istrien als verdächtig iden…