Home Land und Leute Das Neretva Delta schickt 16 Tonnen Mandarinen nach Vukovar

Das Neretva Delta schickt 16 Tonnen Mandarinen nach Vukovar

3 min gelesen
1

Die Weihnachtsstimmung ist zum elften Mal in Folge mit einer Spende eines Lastwagens voller Mandarinen aus dem Landkreis Dubrovnik-Neretva an den Landkreis Vukovar-Srijem gekommen. Dieses würdige Weihnachtsgeschenk von einer Partnerstadt zur anderen verließ Opuzen gestern Morgen und soll heute Mittag in Vukovar eintreffen.

Präfekt Nikola Dobroslavić sagte bei dieser Gelegenheit, dass dies ein traditionelles Weihnachtsgeschenk für den Landkreis Vukovar-Srijem als Zeichen der Freundschaft und des Respekts sei.

„In diesem Jahr haben wir 16 Tonnen Mandarinen. In der Regel waren es zehn Tonnen, und in diesem Jahr spendete die Firma Enna Fruit weitere sechs Tonnen. Dies ist eine freundschaftliche Geste zwischen zwei Landkreisen, die freundschaftliche Beziehungen pflegen, ein gemeinsames Schicksal aus dem Heimatkrieg haben und sich am östlichen und südlichen Rand Kroatiens befinden. Wir arbeiten sehr gut zusammen, wir versuchen, Kroatien zu verbinden, um ihre Produkte hierher zu bringen, und wir planen, in absehbarer Zukunft Touristen von hier aus in den Osten Kroatiens zu bringen “, sagte der Dobroslavić.

Er betonte, dass die Mandarinen für den Landkreis Vukovar-Srijem bestimmt sind, der sie an seine gemeinnützigen Vereinigungen, Gesellschaften, Krankenhäuser usw. verteilt.

Die stellvertretende Präfektin Zaklina Marevic sagte, die Mandarinen würden am Dienstag um 12 Uhr vor der Caritas der Diözese in Vukovar eintreffen.

“In den letzten drei Jahren hat der Landkreis Vukovar-Srijem unser Geschenk erwidert und uns etwa zehn Tonnen Äpfel geschickt, die wir am Donnerstag vor der Sporthalle in Gospino polje in Dubrovnik an unsere Institutionen und Verbände verteilen werden”, sagte sie.

Auch Sie möchten diese köstlichen Mandarinen genießen? Dann klicken Sie hier! 

Redaktion Land und Leute
Bild: DT/Georg Heindl
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Land und Leute

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

32% weniger Neuerkrankungen, Lockerungsmaßnahmen hängen von wenigen Elementen ab

Vor einer Kabinettssitzung am Donnerstag sagte Gesundheitsminister Vili Beroš, dass es im …