Home Politik Strabag reicht Klage ein

Strabag reicht Klage ein

2 min gelesen
0

Das österreichische Bauunternehmen Strabag hat zum Bau der Pelješac- Brücke eine Klage eingereicht. Die Pelješac-Brücke wird von einem chinesisches Konsortium aus den Unternehmen China Road and Bridge Corporation gebaut.

Die chinesische Botschaft in Kroatien hatte am Montag eine Pressekonferenz in Zagreb abgehalten. Thema waren die bilateralen Beziehungen beider Länder, sowie die Klage des österreichischen Bauunternehmens Strabag zum Bau der Pelješac- Brücke.

Die österreichische Baufirma Strabag hat eine Klage gegen die kroatische Straßenbetreibergesellschaft Hrvatske ceste bei der staatlichen Kommission für Kontrolle der öffentlichen Ausschreibeverfahren eingereicht. Strabag argumentierte, das Angebot des chinesischen Konsortiums sei unangemessen niedrig und deute auf Dumpingpreise hin.

Der chinesische Botschafter in Kroatien Hu Žaoming sagte, dass chinesische Konsortium kann die Pelješac-Brücke zu einem niedrigen Preis bauen und ist keine Rede von Preisdumping.

Die Klage wird von der staatlichen Kommission für Kontrolle der öffentlichen Ausschreibeverfahren bearbeitet, das einige Zeit dauern könnte. Der kroatische Verkehrsminister Oleg Butković sagte, dass die Klage den Bau der Pelješac-Brücke verlangsamen doch zum Sommer die Bauarbeiten beginnen werden.

Das chinesische Konsortium aus den Unternehmen China Road and Bridge Corporation hat für den Bau der Pelješac-Brücke ein Angebot von 2,08 Milliarden hingelegt, während das österreichische Unternehmen Strabag für diesen Job 2,62 Milliarden Kuna einreichte. (NR)

Tonci Petric
Bild: Dalmatinka Media
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Politik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

SANDRA PERKOVIĆ SCHREIBT GESCHICHTE!

Die kroatische Diskuswerferin Sandra Perković schrieb am Samstagabend im Zuge der Europame…