Home Politik Kriegsveteranenminister fordert größere Anstregungen bei Aufarbeitung serbischer Kriegsverbrechen

Kriegsveteranenminister fordert größere Anstregungen bei Aufarbeitung serbischer Kriegsverbrechen

1 min gelesen
0

Der Bürgermeister von Vukovar, Ivan Penava, hat einen massiven Protest für den 13. Oktober in Vukovar angekündigt, um darauf aufmerksam zu machen, dass die Institutionen bei der Aufarbeitung serbischer Kriegsverbrechen, keine nennenswerten Fortschritte erzielt hätten.

Kriegsveteranenminister Tomo Medved besuchte am Montag die Ausgrabungen eines Massengrabes aus dem Zweiten Weltkrieg im Zagreber Stadtteil Tuškanac. In diesem wurden mehr als 70 kroatische Soldaten und Zivilisten von Titos Partisanen getötet. Medved bestätigte in dieser Woche ein Treffen mit Veteranengruppen.

Medved sagte im Bezug auf die nicht prozessierten Kriegsverbrechen in Vukovar folgendes:” Leider bin ich nicht zufrieden mit den Bemühungen der Justizbehörden. Ich habe sie oft aufgefordert, die Auferbeitung von Kriegsverbrechen zu intensivieren. Wenn wir also über die Aufarbeitung sprechen und besonders die in Vukovar, bin ich ein Befürworter, um die Bemühungen zu intensivieren und die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen.”

Thema des Treffens mit Veteranengruppen wird der geplante Protest am 13. Oktober in Vukovar sein.

Glas Hrvastke/
Bild: Feral News
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Politik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Das Rennen Dalmatien Ultra Trail

Rund 800 Läufer aus 42 Ländern aller Kontinente liefen vom 19.10. – 21.10. entlang d…