Home Land und Leute Kultur Gitarristisches Quartett aus Split verzaubert erneut das Publikum in Luxemburg

Gitarristisches Quartett aus Split verzaubert erneut das Publikum in Luxemburg

2 min gelesen
0

Ihre europäische Tournee hat das Gitarristische Quartett aus Split in Luxemburg eröffnet. In den Räumlichkeiten des Foyer Européen traten Kajo Milišić, Josip Dragnić, Goran Cetinić Koća und Martin Andrijašević auf. Ihren Auftritt begannen sie mit verschiedenen Ausführungen des Karnevals in Venedig, den Musikstücken Nocturne und Siciliana von Slavko Fumić und Željko Brkanović. Die Künstler aus Split präsentierten dem zahlreichen Publikum eindrucksvoll ein breites Repertoir an Musikstücken.

„Das war bereits unser drittes Konzert in Luxemburg in den vergangenen vier Jahren. Hier fühlen wir uns fast schon wie zuhause.“, sagte Josip Dragnić, der vor allem auf das kommende Konzert am 5. Februar in Bulgarien, in der Filharmonie in Sofia aufmerksam machte. „Die dortige Filharmonie organisiert etliche Konzerte unter dem Motto >Musica Europa 2018<, zu Ehren des bulgarischen Vorsitzes im Rat der Europäischen Union. Es ehrt uns sehr, dass ausgerechnet wir unser Land dabei vertreten und präsentieren dürfen und auf dem Konzert ausschließlich Kompositionen von kroatischen Autoren spielen werden.“

Doch vor dem Auftritt in Bulgarien müssen die vier Künstler einen Abstecher nach Spanien machen, konkret nach Torreperogilu, wo sie auf dem 5. Internationalen Kammermusik Festival auftreten werden

Bild: Anđelko Markulin

Jurica Zelić
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Jurica Zelić
Mehr laden in Kultur

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Niemand will mehr für die kroatischen Staatsoberhäupter kochen

Das Problem liegt in dem zu niedrigen Gehalt Der kroatischen Präsidentin und der Regierung…