Home Service Urlaub in Kroatien und Europa: Was jetzt möglich ist

Urlaub in Kroatien und Europa: Was jetzt möglich ist

8 min gelesen
0

Wegen Covid-19 ist der Reiseverkehr weiterhin stark eingeschränkt. Die ersten Reisen werden innerhalb Deutschlands möglich sein. Aber auch andere Länder in Europa beginnen mit Lockerungen und planen, ihre Grenzen für Urlauber zu öffnen.

  • Weltweite Reisewarnung des Auswärtigen Amtes bis 14. Juni

  • Viele Bundesländer erlauben touristische Einreisen ab 25. Mai

  • Niederlande, Österreich und Kroatien mit konkreten Plänen zur Öffnung

  • Sommerurlaub in Italien, Frankreich und Spanien noch nicht absehbar

Reisen innerhalb Deutschlands

Reisen innerhalb Deutschlands sollten weiterhin generell überdacht werden. Es gelten bundesweit Kontaktbeschränkungen sowie Abstandsregeln von mindestens 1,5 Metern.

Es besteht jedoch Hoffnung für den Pfingst- und Sommerurlaub: Zwar sind Übernachtungen in Deutschland aktuell nur bei notwendigen und “ausdrücklich nicht zu touristischen Zwecken” erwünscht, die Bundesländer haben nun jedoch einen Fahrplan für Öffnungen in Hotellerie und Gastgewerbe. Die ersten Bundesländer erlauben touristische Einreisen bereits ab dem 25. Mai.

Reisen ins Ausland

Von nicht notwendigen Reisen ins Ausland rät das Auswärtige Amt derzeit ab. Diese weltweite Reisewarnung gilt vorerst bis zum 14. Juni. Wer dennoch reisen muss, sollte sich unbedingt beim Auswärtigen Amt* über die Lage im Zielgebiet informieren.

Urlaub in Europa

Die Niederlande, Österreich und Kroatien haben konkrete Pläne zur Öffnung für den Tourismus. Österreich will seine Grenzen zu Deutschland beispielsweise ab 15. Juni öffnen. Italien, Frankreich und Spanien beschränken sich derzeit noch auf Lockerungen für ihre Einwohner: Wann Urlaubsreisen in diese Länder wieder möglich sind, ist noch ungewiss.

Das plant Kroatien:

Kroatien hofft auf Fremdenverkehr, wenn auch in reduziertem Umfang. Das Land plant, die Tourismusbetriebe stufenweise hochzufahren: Zuerst Campingplätze, dann Privatzimmer und Ferienhäuser, dann die Vermietung von Segelbooten und Jachten. Kommunale Polizei und Bademeister müssten zudem darauf achten, dass die Badegäste an den Stränden Sicherheitsabstände einhalten.

Der Grund für die guten Hoffnungen: Ansteckungen mit dem Virus Sars-Cov-2 sind zuletzt stark zurückgegangen. Die Küstenregionen waren – abgesehen von der Großstadt Split – ohnehin wenig betroffen. Die Halbinsel Istrien erklärt sich sogar für coronavirusfrei.

Die Regierung in Zagreb lockert die Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie schrittweise. Gaststätten können ihre Kundschaft bereits draußen wieder bedienen.

Seit 9. Mai gelten gelockerte Einreisebestimmungen. Demnach dürfen Ausländer mit drei Begründungen die Grenze ohne Corona-Test und ohne Quarantäne-Auflagen passieren:

  • Wenn sie eine Immobilie oder ein Boot in Kroatien besitzen

  • Wenn sie zu einem Begräbnis reisen

  • Wenn sie über die Einladung eines Unternehmens verfügen und an ihrer Einreise ein wirtschaftliches Interesse besteht.

Laut der Deutschen Presse-Agentur hält eine informelle Weisung des Innenministeriums fest, dass die letzte Bestimmung auch auf Urlauber anzuwenden ist, die eine Unterkunft in Kroatien gebucht haben und dies durch eine Buchungsbestätigung belegen können.

Kontrollen an Deutschlands Grenzen

Die Kontrollen an den deutschen Grenze sollen ab 16. Mai schrittweise gelockert werden. Auf touristische Reisen ins Ausland sollen die Bundesbürger aber auch in den kommenden Wochen weiter verzichten. Zuerst öffnet die Grenze zu Luxemburg.

Auch die Kontrollen für Grenzübertritte nach Dänemark könnten eingestellt werden, sobald die dänische Regierung hierfür ihre Zustimmung gibt.

An den Übergängen zu Frankreich, Österreich und der Schweiz sollen die Kontrollen dagegen bis zum 15. Juni fortgesetzt werden. Für Warenverkehr und Berufspendler gibt es Ausnahmen. So ist die aktuelle Lage an Deutschlands Grenzen.

Das Bundesinnenministerium hat eine ausführliche Liste mit Fragen und Antworten zu Reisebeschränkungen und Grenzkontrollen* zusammengestellt.

Quarantänepflicht für Rückkehrer nach Deutschland

Deutsche, EU-Bürger und langjährig in Deutschland lebende Ausländer, die in die Bundesrepublik zurückkehren, müssen aktuell noch für zwei Wochen in häusliche Quarantäne, wenn sie sich mehrere Tage am Stück im Ausland aufgehalten haben.

Ausnahme: In Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen wurde die generelle Quarantänepflicht für Menschen, die aus dem Ausland einreisen, außer Vollzug gesetzt.

Die Quarantänepflicht soll in den kommenden Tagen für Einreisen aus der EU, dem Schengenraum und Großbritannien entfallen. Die Umsetzung liegt bei den einzelnen Bundesländern und kann daher zu unterschiedlichen Terminen erfolgen.

Coronavirus: Diese Rechte haben Reisende

  • Was muss ich beachten, wenn ich trotz Corona eine Reise buche?

  • Kann ich auch eine Reise innerhalb Deutschlands kostenfrei stornieren?

  • Bekommt man das Geld für nicht stattfindende Veranstaltungen zurück?

Hier finden Sie Antworten auf diese und viele weitere Rechtsfragen rund um den Coronavirus.

*Mit Material von dpa

ADAC/Redaktion Service
Bild: ADAC/Suncani Hvar Hotels/MYSEATIME
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Service

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Der kroatische Tourismusverband startet eine neue Kampagne

Die National Croatian Tourist Board (HTZ) hat eine große Werbekampagne für sieben europäis…