Kroatien hat nicht nur schöne Strände zu bieten. Festungen, Ruinen, und Burgen zählen zu den zahlreichen Attraktionen des Landes. Wir stellen euch die schönsten Schlösser des Landes vor!

Die Auswahl fällt schwer bei diesen historischen Bauten, da sie einzigartige Ausblicke bieten. Einige der Schlösser befinden sich noch im guten Zustand, andere wiederum versetzen die Besucher ins Mittelalter. Hier ist nur eine kleine Auswahl der vielen Burgen Kroatiens, die für Touristen leicht zu erreichen sind, wie croatiaweek berichtet.

1. Schloss Trakošćan: In der Gemeinde Bednja in der Gespanschaft Varaždin, im Norden Kroatiens, befindet sich das im 13. Jahrhundert erbaute Schloss Trakošćan. Mit 40.000 Besuchern jährlich ist es eines der meistbesuchten Schlösser des Landes. Im 19. Jahrhundert verwandelte die Familie Drašković das Schloss in ein Wohnhaus im neugotischen Stil. Die umliegende Landschaft wurde in einen romantischen Garten und das Tal zu einem malerischen großen See umgebaut. Das Schloss ist heute ein Museum mit Sammlungen von Rüstungen, Gemälden, Büchern und barocken Möbeln.

2. Schloss Maruševec: Dieses Schloss befindet sich ebenso im Norden Kroatiens, in Varaždin. Im 16. Jahrhundert war das Anwesen im Besitz der Familie Vragović. Bis zum 20. Jahrhundert wechselte das Schloss zahlreiche Besitzer, weshalb auch Spuren am Bau zu erkennen sind. Heute sind zahlreiche historische Gegenstände im Gebäude ausgestellt.

3. Schloss Veliki Tabor: Einst Hof der kroatischen Adelsfamilie, befindet sich das am besten aufbewahrte Schloss in Desinić. Ihr heutiges Aussehen erhielt die Burg bereits im 16. Jahrhundert. Veliki Tabor befindet sich heute in staatlichem Besitz und dient als Museum und Ausflugsziel. Das Schloss wurde von der UNESCO in die höchste Denkmalkategorie eingestuft.

4. Schloss Oršić: Dieses Schloss ist ein Barockschloss, das Graf Krsto Oršić im Jahr 1756, bauen ließ. Bei diesem Schloss wurde keine Verteidigungsfunktion errichtet, es diente nur zum Wohnen. Mit einer Kapelle und einer umliegenden Parkanlage, wurde das Schloss zum Symbol für die Bauernrevolte Anfang des 20. Jahrhunderts.

5. Schloss Feštetić: Auch dieses Schloss war im Besitz einer Adelsfamilie, dessen Mitglieder die Festung von 1791 bis 1923 bewohnten. Im 17 Jahrhundert war das Schloss von einem Park umgeben und hatte eine Kapelle. . Später wurde es mehrmals umgebaut und erneuert, zum Beispiel gegen 1870 von Graf Juraj Feštetić im neogotischen Stil. Seit dem Zweiten Weltkrieg dient die Anlage in der Gespanschaft Međimurje als lokale Grundschule. (NR)

Quelle: CW
Bild: zVg.
Video: Silvestar Matejak
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Kultur

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Der Euro bald als offizielle Währung in Kroatien?

Kroatien könnte aufgrund positiver makroökonomischer Indikatoren bereits im Januar 2023 od…