Home Land und Leute Kultur Reise in eine blinde Erfahrung

Reise in eine blinde Erfahrung

1 min gelesen
0

Am Donnerstag wurde die multisensorische Ausstellung “Josef und Anni Albers: Reise in eine blinde Erfahrung” im Zagreber Museum für zeitgenössische Kunst (MSU) eröffnet.

Die Ausstellung zeigt 63 Werke von Josen und Anni Albers, Pioniere der Moderne im 20. Jahrhundert und Schlüsselfiguren in der Entwicklung der abstrakten Kunst und der künstlerischen Ausbildung im Jahr des 100-jährigen Bestehens des Bauhauses.

Die MSU sei der dritte Ort auf der Welt, an dem die Ausstellung gezeigt werde, erklärte der Direktor der MSU, Snjezana Pintaric, gegenüber den Reportern. Viele kroatische Künstler seien vom Bauhaus beeinflusst worden.

Alle 63 Werke werden von taktilen Reproduktionen begleitet, die es allen Besuchern ermöglichen, sie durch Berührung und Hören zu untersuchen. Die äußerst wertvollen Arbeiten wurden von der Josef und Anni Albers Stiftung in Connecticut ausgeliehen.

Die Ausstellung ist Teil des Partnerprojekts “Reise in eine blinde Erfahrung”, das vom EU-Programm “Kreatives Europa” cofinanziert wird.

MSU-Presse
Bild: Christie's/MSU
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

1741 neue Fälle von Covid-19 in ganz Kroatien – 21 weitere Todesfälle

In den letzten 24 Stunden wurden 1.741 neue Fälle einer Covid-19-Virusinfektion registrier…