Home In eigener Sache Der Sturm hat im Tierheim Zadar große Schäden angerichtet

Der Sturm hat im Tierheim Zadar große Schäden angerichtet

5 min gelesen
0

Seit über einem Jahr wird das Tierheim in Zadar von einer neuen Mannschaft betreut, die sich unglaublich für das Wohl der Tiere einsetzt. Viele kennen alte Bilder, auf denen angekettete Hunde zu sehen waren, die kaum Schatten hatten. Es gab nur wenige Gehege, keine Station, um Neuankömmlinge zu isolieren, keine speziellen Gehege für Welpen und vor allem kein Wasser.

Den ganzen Winter über haben die Verantwortlichen gemeinsam mit ihren (liebevoll genannten) Shelter-Girls und Sachspenden verschiedener Firmen das Tierheim instand gesetzt. Tonnen von Kies wurden verteilt und ausbruchssichere Gehege aufgestellt, in denen die Hunde unterkommen konnten. Es war eine unglaubliche Arbeit, das riesige Areal so herzurichten, dass sich die Hunde und natürlich auch ihre Besucher wohl fühlen konnten. Und auch für die Shelter-Girls wurde die Arbeit erleichtert, denn es wurden große Tanks aufgestellt, deren Wasser über Schläuche zu den einzelnen Abteilungen geleitet wurde.

Doch mit einem Mal war ein Teil der Arbeit zunichte gemacht. In der Nacht vom 7. auf den 8. Juli 2019 zog über Südeuropa eine riesige Unwetterfront, die auch Zadar schwer getroffen hat. Und im Tierheim von Zadar hat der Sturm richtig gewütet. Die Kiefern, die Schatten spenden, sind teilweise umgeknickt oder große Äste sind in die Zwinger gefallen. Dadurch wurden die Netze, die die Hunde vor der starken Sonneneinstrahlung schützen sollten, zerrissen worden. Und auch einige Hundehütten sowie Gitter der Gehege sind durch herabfallende Äste zerstört worden.

Es ist ein Wunder, dass kein Tier verletzt wurde. Aber wenn man in ihre Augen ansieht, erkennt man die große Angst, die sie in dieser Nacht hatten.

Bereits am nächsten Tag wurde zu einem Arbeitseinsatz aufgerufen, damit die schlimmsten Schäden beseitigt wurden.  Doch der Tag zeigte eines: die Verwüstung und alle Schäden, die entstanden sind, konnte diese kleine Gruppe nicht alleine bewältigen. Dies wird in mehreren Schritten erfolgen, wobei es am wichtigsten ist, die Tiere jetzt im Hochsommer vor der Sonne zu schützen.

Deshalb bitte ich die Leser im Namen all der Hunde, die so Schreckliches erlebt haben, um eine Spende für den Wiederaufbau des zerstörten Shelters. Damit die gestressten Hunde auch wenn sie im Tierheim leben müssen, gut geschützt und gut versorgt sind. Und vielleicht möchte der eine oder andere Leser sein Leben mit einem Hund bereichern – nehmen Sie einen aus dem Tierschutz, egal aus welchem Land. Sie werden ein wahren Freund bekommen, der immer an Ihrer Seite sein wird.

Für die Organisation und die Durchführung von Vermittlungen wurde der Verein Einsame Pfoten Zadar e.V. gegründet, über den alles abgewickelt wird.

Sie können den Verein entweder über Facebook kontaktieren:

https://web.facebook.com/einsamepfotenzadar/

Oder über die vereinseigenen Homepage:

https://einsame-pfoten-zadar.org/?fbclid=IwAR22irHOmVrz5blfg9Qa70ZH8Y__NIIvUtmPZ0WNH6HHl6CLTqW81sz-4AI

Und hier die Bankdaten für Ihre Spende:

Einsame Pfoten Zadar e.V.
IBAN: DE50 8306 5408 0004 1123 34
BIC: GENODEF1SLR
Deutsche Skatbank
Verwendungszweck: „Instandhaltung Shelter”
PayPal: spenden@einsame-pfoten.de

 

Ich sage Ihnen Namen aller Mitarbeiter und natürlich aller Hunde ein Herzliches Dankeschön.

 

Text: Moni Losem
Bilder: Schlomo von Reifenstein
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in In eigener Sache

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Advent in Zagreb

Der Advent in Zagreb beginnt am Samstag, den 30. November und dauert bis zum 7. Februar 20…