Der MOST Parteivorsitzende fordert einen ruhigen Verlauf der geplanten Proteste in Zagreb hinsichtlich des Antritts des serbischen Präsidenten in Kroatien.

Die kroatische MOST Partei hat in Varaždin eine dritte Konvention abgehalten. Die Konvention trug das Thema  „Bewegung des Verbleibs“. Das Programm behandelt das Problem der Auswanderung von kroatischen Bürgern. Vorgestellt wurden Initiativen, die bezwecken sollen, die kroatische Jugend in Kroatien zu behalten. Der Parteivorsitzende Božo Petrov kommentierte zugegen den anstehenden Staatsbesuch des serbischen Präsidenten. Die serbische Politik sei auf der Suche nach Spannungen, hiess es laut Petrov. Er appellierte, der angekündigte Protest solle so ruhig wie möglich abgehalten werden.

N. Rieger
Bild: Dalmatinka Media
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Überprüfen Sie auch

Details zum Brand in Medulin: Ein Molotowcocktail wurde auf ein Boot geworfen

Das Feuer, das am vergangenen Mittwoch im Yachthafen von Medulin ausbrach und bei dem 22 S…