Die dalmatinische Stadt Zadar hatte dieses Jahr eine gute touristische Saison mit einem zweistelligen Besucherzuwachs, teilte der Tourismusverband Zadar am Montag mit. 

Laut einer am Montag veröffentlichten Statistik hat Zadar vom 1. Januar bis 31. August 2019 467.044 Touristen begrüßt. Dies entspricht einer Zunahme von 43.106 oder mehr als 10% gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2018.

Die Stadt verzeichnete in den ersten 8 Monaten des Jahres 1.678.535 Übernachtungen, das sind 120.901 oder 8% mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die Statistik enthielt keinen nautischen Verkehr in die Stadt.

Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer eines Touristen in Zadar betrug 4 Tage, während 67% der Touristen von sich aus und 33% über organisierte Reisebüro-Touren anreisten.

Der Tourismusverband Zadar gab bekannt, dass im August 128.907 Ankünfte und 586.585 Übernachtungen verzeichnet wurden. Im Vergleich zu August 2018 stiegen die Ankünfte um 9% und die Übernachtungen um 7%.

Touristen aus Deutschland haben die meisten Übernachtungen in Zadar erstellt und machen 18% aller Übernachtungen aus. Es folgten Touristen aus Kroatien (11%), Italien und Österreich (9%), Polen (7%) und Slowenien, der Slowakei, Ungarn und Frankreich (5%). Die einheimischen Gäste aus Kroatien leisteten im August einen Beitrag mit 61.741 Übernachtungen, während die ausländischen Besucher 524.844 ausmachten.

Bei der Organisation der Ferien im August kamen 81% der Gäste individuell, während 19% über Agenturen kamen.

Im Januar dieses Jahres hat die New York Times Zadar 2019 auf Nummer 52 der Reiseziele gesetzt, während Zadar Anfang des Jahres auf der Liste der besten Städte von Lonely Planet für 2019 stand.

Redaktion Touristik
Bild: Zaton Holiday Resort
Video: kroatien doku
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Touristik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Adventskalender, 7. Dezember

Und schon ist wieder ein Jahr vorbei und es waren wieder tolle Gäste dabei, so soll es auc…