Die dalmatinische Insel Zlarin soll die erste plastikfreie kroatische Insel werden.

Die Insel, die in der Nähe der Stadt Šibenik liegt, hat eine Bevölkerung von etwa 300 Personen, die im Sommer auf über 4000 anwächst, dank der Touristen und derer, die Ferienhäuser auf der Insel haben.

Mehr als 15.000 Plastiktüten landen jeden Sommer in der Mülldeponie der Insel, wobei ein großer Teil auch im Meer und auf der Insel verstreut landet.

Zlarin wird ein Projekt pilotieren, das nach der Initiative “Zlarin – plastikfreie Insel”, die den Wettbewerb “Adriatic Plastic Challenge” gewann, kunststofffrei sein wird.

Die Einheimischen Ana Robb und Nataša Kandijaš, und die Umweltaktivisten Ivan Kordić und Jelena Radošević waren das Team hinter der Siegerinitiative, die nun erprobt werden wird, schreibt Jutarnji List .

Im nächsten Sommer will Zlarin alle Einweg-Plastikartikel wie Plastiktüten, Teller, Besteck, Strohhalme und Tassen eliminieren. Die Einheimischen sind voll hinter dem Projekt und hoffen, dass die Idee im Sommer von den Besuchern angenommen wird.

Ein Treffen mit den Betreibern von touristischen Unternehmen und Geschäften auf der Insel wird demnächst stattfinden, um eine Vereinbarung darüber zu treffen, welche Plastikartikel durch ökologisch akzeptable Alternativen ersetzt werden können.

Eine Reihe von Workshops werden in Zlarin im Sommer stattfinden um über das Problem zu informieren, das Plastik für die Umwelt verursacht.

Die Einheimischen sind stehen hinter diesem Projekt und hoffen, dass die Idee im Sommer von den Besuchern angenommen wird.

Jutranji List/N. Rieger
Bild: Kroatisches Fremdenverkehrsamt/Terra Hub
Video: eNavtika Si

 

Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Natur und Umwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Nachhaltigkeit in Kroatien? Kein Problem!

Warum gibt es eigentlich in Kroatien so wenig Solaranlagen, obwohl die Sonnenausbeute ca. …