Home Wirtschaft Wieso Kroatien 396 Millionen Euro an die EU zurückzahlen muss

Wieso Kroatien 396 Millionen Euro an die EU zurückzahlen muss

1 min gelesen
0

Kroatien muss 396,8 Millionen Euro an die Europäische Union zurückzahlen.

Die Mittel waren Subventionen der EU im Rahmen der Förderung der ökologischen Landwirtschaft, aber wie die Zagreber Tageszeitung Večernji list berichtet, wurde nur zwei Produzent des Geldes für diese Zwecke tatsächlich verwendet. Der Rest der 98 Prozent Öko-Landwirtschaft ist – nicht mehr und nicht weniger – als eine Lüge. Nun verlangt Brüssel klarerweise von Zagreb die Gelder zurück.

Versuchter Betrug
„Sie verlangen nun eine Milliarde Kuna pro Jahr zurück. Der Vorschlag ist, dass wir das alles solidarisch aufteilen sollen, aber das kommt nicht in Frage. Man beantragt Subventionen für Felder, die nie irgendwie landwirtschaftlich genutzt werden“, zeigt sich der Vizepräsident der Kroatischen Landwirtschaftskammer Antun Vrakić enttäuscht. Im Interview für die Zeitung sagte Vrakić, dass die Landwirtschaftskammer vom Landwirtschaftsministerium bereits vor einem Jahr genaue Angaben verlangt hat, aber das es bis heute keine Antwort gab.

Kosmo.at
Bild: Fotocommunity/Tomislav Bencetic


						
						
					
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Korčula wurde zur fünftbesten Insel der Welt gewählt

Kroatiens Korčula ist in einer Umfrage der globalen Reisewebsite Big 7 der 50 besten Insel…