Home Touristik Wer kann nach Kroatien einreisen? Ministerium gibt Auskunft!

Wer kann nach Kroatien einreisen? Ministerium gibt Auskunft!

3 min gelesen
2

Am Montagmorgen war Tomislav Kufner vom kroatischen Innenministerium zu Gast in der HRT-Show U mreži prvog, in der er Fragen zur Einreise nach Kroatien beantwortete. 

Am vergangenen Donnerstag hat Kroatien seine Grenzen für die Tschechische Republik, Ungarn, Österreich, Estland, Lettland, Litauen, Polen, Slowenien, Deutschland und die Slowakei geöffnet. Staatsangehörige aus diesen Ländern müssen nun nicht mehr den Grund für ihre Einreise in die Republik Kroatien nachweisen und können unter den gleichen Bedingungen wie vor dem Ausbruch von COVID-19 einreisen, jedoch unter epidemiologischer Kontrolle und mit der Verpflichtung allgemeine und besondere Empfehlungen des Instituts für öffentliche Gesundheit einzuhalten.

Kufner wurde gefragt, wer und unter welchen Bedingungen neben den Bürgern aus den 10 EU-Staaten nun nach Kroatien einreisen darf. EU-Bürger von außerhalb dieser Nationen brauchen einen Grund, nach Kroatien einzureisen.

„Das Verfahren ist so, dass bei der Ankunft am Grenzübergang zusätzlich zu dem Standardverfahren vor dem Coronavirus, bei dem die Reisedokumente zur Prüfung übergeben werden, die Personen nun auch ihre Telefonnummer und Adresse angeben müssen, an der sie sich in Kroatien aufhalten werden. Dies sind gesundheitliche oder epidemiologische Maßnahmen, um Daten zu erhalten, falls Epidemiologen mit ihnen in Kontakt treten müssen “, sagte Kufner.

Er fügte hinzu, dass die kroatische Regierung die Website Enter Croatia gestartet habe, auf der Formulare mit personenbezogenen Daten im Voraus ausgefüllt werden können, um die Überlastung an Grenzübergängen zu verringern und die Wartezeit zu verkürzen .

Der Staatssekretär im Ministerium für auswärtige und europäische Angelegenheiten, Andreja Metelko-Zgombic, sagt, dass Kroatien selbst entscheiden kann, wer in das Land gelassen werden soll. Es ist richtig, dass jedes Land separate Regeln anwendete, weil jedes Land unterschiedlich von der Epidemie betroffen war.

„Es liegt an jedem Mitgliedstaat, eine Entscheidung zu treffen, und die Europäische Kommission hat mehrere Empfehlungsdokumente entwickelt. Einem Mitgliedstaat kann nichts auferlegt werden, aber es gibt Empfehlungen zur Öffnung, sagt Metelko-Zgombic und fügt hinzu, dass Kroatien weiterhin vorsichtig sein wird, wenn es darum geht, Grenzen zu öffnen.

Redaktion Tourismus
Bild: Fenix Magazin/HRT: Vijesti


						
						
					
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Touristik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Pelješac-Brückenbau

Die Frist für den Wettbewerb der neuen Peljesac-Brücke in Südkroatien wurde aufgrund der C…