Home Breaking News Welche Vorteile bringt das geplante Flüssiggasterminal auf der Insel Krk?

Welche Vorteile bringt das geplante Flüssiggasterminal auf der Insel Krk?

2 min gelesen
0

Die Bürgermeisterin der Gemeinde Omišalj auf der Insel Krk, Mirela Ahmetović, hat die jüngsten Äußerungen von Energieminister Tomislav Ćorić und PremierAndrej Plenković zu den Vorteilen des Flüssiggasterminals auf der Insel Krk nachdrücklich abgelehnt.

In einem offenen Brief an die kroatische Bevölkerung sagte die Bürgermeisterin Mirela Ahmetović von Omišalj, die Regierung habe die Öffentlichkeit absichtlich in die Irre geführt. Sie sagte, das Flüssiggasterminal auf der Insel Krk würde Kroatien in keiner Weise von Energie aus dem Ausland unabhängiger machen.

“Es ist nicht wahr, dass das LNG-Terminal zur Energieunabhängigkeit Kroatiens führen wird, da das flüssige Erdgas immer noch aus dem Ausland kommen und nicht zu Kroatien gehören wird. Wir werden weiterhin Gas importieren müssen, aber in einem größeren Ausmaße als heute. Es ist nicht garantiert, dass der Gaspreis nicht steigen wird. Er wird steigen. Dies ist garantiert durch Artikel 12 im LNG-Gesetz. Des Weiteren wird der Storm auch teurer, da die Regierung auf die Beteiligung des staatlichen Energieversorger HEP drängt. HEP wird daher gezwungen sein, seine Verluste, durch Preiserhöhungen an die Bürger, abzudecken.”

Glas Hrvastke/
Bild: Zigo

 

Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Breaking News

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Unsere Immobilie der Woche

Die Villa Astera in Seget Donji/Split Diese Villa wurde mit hochwertigsten Materialien geb…