Home Wirtschaft Weitere Diskussionen zum Bau der Pelješac-Brücke

Weitere Diskussionen zum Bau der Pelješac-Brücke

2 min gelesen
0

Vor allem der parlamenteraische Vertrer Ivan Lovrinović kritisiert das Verhalten Kroatiens in den Grenzfragen mit Bosnien- Herzegowina im Bezug auf das Projekt Pelješac-Brücke.

Der Vertreter der parlamentarischen Partei Ändern wir Kroatien sagte dazu: „Wurde mit irgendeinem Dokument innerhalb der letzten drei Monate von der europäischen Kommission eine Lösung der Grenzfragen zu See mit Bosnien und Herzegowina ersucht? Und ist der Bau der Brücke, an die Grenzfragen zwischen den beiden Staaten gebunden?“

Der kroatische Minister für Meeresfragen, Verkehr und Infrastruktur, Oleg Butković, entgegnete, dass die Europäische Kommission keinerlei Hindernisse und Vorbehalte gegen einen Bau der Brücke entgegengebracht hat. Des Weiteren empfiehlt die Europäische Kommission die Grenzfragen, wie bisher in guten bilateralen Gesprächen mit dem angrenzenden Staat Bosnien und Herzegowina zu klären.

Ebenfalls sagte er: „Die Europäische Kommission hat bei der Entscheidung zur Mitfinanzierung der Brücke alles überprüft. Die positive Entscheidung wäre bestimmt nicht gefällt worden, hätte die Kommission etwas als problematisch empfunden.“

Wir erinnern uns: Das Projekt Pelješacbrücke soll durch europäische Gelder mitfinanziert werden. In einer Pressemitteilung erklärte die Kommision, dass es keine offenen rechtlichen Fragen zur Realisierung des Projekts  gebe. Außerdem wurden alle Anforderungen und Verfahrensschritte, die hierbei vorgesehen sind, erfüllt.

N. Rieger
Bild: Dalmatinka Media
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Die auf Krk gefundene Frau ist slowakische Staatsbürgerin

In Zusammenarbeit mit Bürgern und Medien sammelten Polizisten der Polizeiwache Krk, des Al…