Home Wirtschaft Wann wird Kroatien den Euro einführen?

Wann wird Kroatien den Euro einführen?

4 min gelesen
0

In Zagreb hat eine Konferenz der kroatischen Regierung und der kroatischen Nationalbank stattgefunden, um die Öffentlichkeit mit der Einführung des Euro in Kroatien vertraut machen.

Dies wurde am Montag in einer Konferenz der kroatischen Regierung und der kroatischen Nationalbank HNB in Zagreb diskutiert, um die Öffentlichkeit mit den bestimmenden Faktoren der Einführung des Euro in Kroatien vertraut machen und eine öffentliche Debatte auszulösen.

An der Konferenz über die Strategie zur Einführung des Euro in Kroatien sagte der kroatische Regierungschef Andrej Plenković:

Das ist unser Ziel. Hierfür brauchen wir eine fachliche und politische Unterstützung. Der Euro ist eine Chance für Kroatien, die wir nützen und auf die wir uns gut vorbereiten müssen. Die Euro-Einführung bedeutet die Senkung der Prämien und der Zinssätze für Kredite, was bessere Finanzierungsbedingungen für die Bürger, aber auch für Unternehmen und den Staat bedeuten würde. Mit der Euro-Einführung wird Kroatien für Touristen und Investoren aus der Eurozone noch attraktiver.“

Der Gouverneur der kroatischen Nationalbank Boris Vujčić sagte, dass die Preise in Kroatien nach einer Euro-Einführung nicht steigen werden und fügte hinzu:

Bildergebnis für Bild Boris Vujčić

“Die Abschaffung des Währungsrisikos ist der wichtigste offensichtliche Vorteil der Euro-Einführung und er lässt sich am besten daran erkennen, dass die Gesamtverschuldung in Kroatien unter der Währungsklausel über 500 Milliarden Kuna liegt. Es gibt Ansichten unter der allgemeinen Öffentlichkeit, dass sobald der Euro in Kroatien eingeführt wird, die Preise stark ansteigen werden. Alle statistischen Messungen haben ergeben, dass dies einfach nicht wahr ist. “

Die Wirtschaftswissenschaftlern Marija Ivanov sagt hierzu:

“Die Angst vor Preissteigerungen ist nicht gerechtfertigt. Die Erfahrungen der EU-Länder, die den Euro bisher eingeführt haben, zeigen, dass die Ansichten der Öffentlichkeit zur Inflation eine Angst darstellen, die größer ist als die Inflation. Aus den EU-Erfahrungen wird aber deutlich, dass Dienstleistungen, sicherlich teurer werden. Dienstleistungen wie zum Beispiel der Gang zum Friseur, Restaurants, Cafés.”

Der Präsident der kroatischen Exporteure Darinko Bago sagte, dass für die Exporteure aus Kroatien die Euro-Einführung wichtig und sinnvoll ist, während der Parlamentarier der Oppositionspartei SDP Branko Grčić kommentierte, dass bis zur einer Euro-Einführung in Kroatien es noch ein weiter Weg ist.

Die Regierung rechnet damit, dass der Euro frühestens 2022 in Kroatien eingeführt werden kann. (NR)

Autor: Tonci Petric

Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Wirtschaft

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Lufthansa führt neue Sommervebindung nach Rijeka ein

Die deutsche Fluggesellschaft Lufthansa hat bekannt gegeben, dass sie ihren Sommerflugplan…