Das Archipel von Vis wurde offiziell von der UNESCO als geschützter Geopark ausgezeichnet. Der Antrag wurde von dem kroatischen Ministerium für Umweltschutz und Energie eingereicht.

Das Gebiet des Vis-Archipels besteht aus Magmabildungen, zu denen die Inseln Jabuka, Brusnik, Biševo, Ravnik und Palagruža gehören. Dabei gilt die Insel Palagruža als die älteste Insel der Adria.

Die Inselgruppe Vis ist durch das kroatische Naturschutzgesetz geschützt.

Mit geologisch bedeutenden Orten wie der Blauen Höhle, der Medvidina-Höhle und Höhlen auf der Insel Ravnik, sowie den Buchten Stiniva und Ravnik ist der Archipel für sein enormes Potenzial für den Geotourismus bekannt.

Das Archipel von Vis ist der zweite geschützte UNESCO-Geopark in Kroatien. Der erste ist der Papuk-Berg in Ostkroatien, der für seine außergewöhnliche geologische und biologische Vielfalt und sein wertvolles Kulturerbe bekannt ist.

Glas Hrvastke/
Bild:

Video: Gerd Burckhardt/YouTube

 

Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Natur und Umwelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Bayern-Keeper Manuel Neuer genießt wieder die kroatische Küste

Bayern-München-Torhüter Manuel Neuer hat sich nach einem weiteren Bundesliga-Titel auf den…