Home Politik Verstärkte Grenzkontrollen der Slowenen verursachen weiterhin lange Staus!

Verstärkte Grenzkontrollen der Slowenen verursachen weiterhin lange Staus!

2 min gelesen
0

Obwohl die Kontrollen an der Grenze zu Slowenien immer häufiger für lange Staubildungen sorgen, sollen sie anhalten. Laut Polizei seien sie insgesamt Erfolg bringend.

Im Süden der Steiermark werden verstärkt die Grenzübergänge kontrolliert. Grund für die strengen Überprüfungen sollen Schlepper-Banden und illegale Migranten sein. Besonders Fahrzeuge die nach Österreich einreisen wollen, werden streng behandelt. „Wir verfolgen den gesetzlichen Auftrag, diese Grenzkontrollen durchzuführen“, so Klaus Rexeis von der Fremden- und Grenzpolizei, gegenüber dem ORF.

Zwischen Anfang Jänner und Anfang September sollen 970 Personen aufgegriffen worden sein, 209 Zurückweisungen wurden vermerkt und 20 Schlepper festgenommen.

Die Sicherheitsmaßnahmen führen jedoch zu langen Wartezeiten an den Übergängen. Besonders LKWs die aus Slowenien kommen blockieren andere Spuren und tragen zum wesentlichen Teil der Staubildung bei. Weil sich aber kein Ende in Sich, bezüglich der Kontrollen befindet, kann lediglich dafür gesorgt werden, dass die Beamten flexibel auf die Stauzeiten reagieren.

Auch abseits der Autobahn werden Fahrzeuge, zu unterschiedlichen Zeiten, inspiziert. „Und wir sind natürlich auch im Rückraum tätig und führen dort Fahrzeuganhaltungen durch – ausgewählte Fahrzeuge, wo wir Verdachtsmomente haben, dass es sich vielleicht um Schlepperei handeln könnte“, so Rexeis gegenüber dem ORF.

Kosmo.at
Bild: 
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Politik

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Imotski

Die berühmte Volksballade Hasanaginica, die in mehr als 50 Weltsprachen übersetzt wurde, e…