Home Wirtschaft Uljanik: Angebote werden geprüft und am Montag an Ministerium übermittelt

Uljanik: Angebote werden geprüft und am Montag an Ministerium übermittelt

2 min gelesen
0

Nachdem bis gestern Abend die Möglichkeit bestand ein Angebot über die strategische Partnerschaft mit Uljanik abzugeben, finden nun die Verhandlungen zwischen den Interessenten, der Verwaltung und dem Aufsichtsrat statt.

Es ist noch nicht bekannt wie viele Angebote eingegangen sind, jedoch wird von sechs Interessenten gesprochen. Die Schiffswerft Brodosplit hat mittlerweile ihr Interesse bestätigt und erste Gespräche fanden bereits mit Geschäftsführer Tomislav Debeljak statt.

Boris Cerovec aus der Jadran Gewerkschaft betonte, dass die Arbeitsplätze gesichert werden müssen. Des Weiteren sagte er: „Was Debeljak an geht haben wir ihm zu verstehen gegeben, dass wir den Schiffsbau behalten wollen; und das ohne irgendein Immobiliengeschäft. Außerdem wollen wir die Zahl der Arbeiter beibehalten wenn nicht sogar erhöhen.”

Josip Jurišić, Pressesprecher des Unternehmens Brodosplit, bestätigte für die Medien das Interesse der Brodosplit.

„Wir bestätigen hiermit, dass wir gemeinsam mit der Fincantieri Gruppe ein Angebot zur Restrukturierung der Uljanikwerft abgegeben haben. Über die Details des Angebots dürfen wir noch nichts sagen, bis der Aufsichtsrat Uljaniks und die zuständigen Behörden Kroatiens das Angebot geprüft haben.”

Das ganze Wochenende sollen intensive Gespräche und die Prüfung der Angebote stattfinden, bevor die Verwaltung am Montag all dies an die zuständigen Behörden der Republik Kroatien weiterleitet.

Glas Hrvastke/
Bild: www.uljanik.hr
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Wirtschaft

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Kroatien wird die derzeitigen epidemiologischen Beschränkungen ausweiten

Der Leiter des nationalen COVID-Reaktionsteams, Innenminister Davor Božinović, sagte am Do…