Home Land und Leute Udo goes to Craotia, unsere Auswanderserie: mein Ding!

Udo goes to Craotia, unsere Auswanderserie: mein Ding!

4 min gelesen
0

Nun saßen wir da, ohne Plan, ohne wirkliche Ahnung, aber mit einem Ziel: Kroatien!

Nachdem uns ein wahrer “Schatz” in Kroatien zur Verfügung steht, machten wir uns als erstes daran für die Unterkunft meiner Eltern eine Homepage zu erstellten. Selbstverständlich auch eine Facebook-Seite, die keines Falles fehlen durfte, denn im Moment war die Villa Ana unsere einzige Einnahmequelle. In diesem Jahr, 2017, wollten wir das Haus erstmalige alleine verwalten und unsere Gäste im August persönlich begrüßen. Jede Erfahrung, jeder Schritt der uns für den Tag X vorbereitet war uns wichtig. Die Freude darauf gab uns den Mut und die Motivation für das was da nun kommen mag.

Doch es gab auch wirklich unangenehme Dinge die zu erledigen waren. Hierzu gehörte die fristgerechte Kündigung meines Arbeitsplatzes. Ich fühlte mich dort stets wohl, hatte alle erdenklichen Freiheiten, es stimmt einfach alles. Diese Entscheidung wurde mir nicht leicht gemacht, denn man gab mir zu verstehen wie ungern man mich gehen lies. Ein sehr nachhaltiges Erlebnis.

Aber auch Daniel, der sehr an seiner schwer erarbeiteten Selbstständigkeit hängt kam ins Grübeln. Kann er dort seine Leidenschaft zu den Begriffen “Selbst und Ständig” weiter fortsetzen? Das Gewerbe einfach abmelden, alles hinter sich lassen, hmmm so war das nicht gedacht. Der ganze behördliche Schriftverkehr, anstehende Nachzahlungen und am Schluss u.U. eine Steuerprüfung?

Ist es wirklich unser Ding? Machen wir es uns nicht zu leicht……. alles hinter uns zu lassen. Doch wir sind Optimisten und so ganz fremd ist uns dieses Kroatien nun ja auch nicht.

Die Buchungen für das Jahr 2017 verliefen sehr positiv, wir hatten durch weg liebe Gäste und wir konnten schon Reservierungen für die Saison 2018 entgegen nehmen. Also sagten wir uns, es läuft und wenn wir erst komplett vor Ort sind können wir noch soviel verändern, umgestalten, optimieren. Und genau das ist der Punkt, genau das interessiert uns, das ist unser Horizont, ja es ist unser Ding!

Doch es gibt noch viel zu tun. Die Sache mir unserer Wohnung ist zu regeln und ganz, ganz wichtig: welcher Spediteur ist für uns der Beste. Seit Herbst 2017 kreisen unsere Gedanken nur noch um all diese Fragen. Denn einen Plan B gibt es nun nicht mehr, irgendwie war er auch gar nicht vorgesehen und ein Scheitern kommt nicht in Frage.

Lesen Sie nächste Woche: Die Herbst Planung und unser Weihnachten 2017!

Ihre Ana mit Daniel

 

  • Udo goes to Croatia, der Alltag!

    Der Alltag hat uns eingeholt. 😉 So langsam lichten sich die Kartons. Unser Bungalow, der v…
  • Unsere Auswander-Serie: Udo goes to Croatia

    Auch in Musiker-Kreisen hat es sich rumgesprochen, das Kroatien die Kreativität ungemein f…
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Land und Leute

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Adventskalender, 9. Dezember

    Das Team des Kvarner und Istrien Magazin  wünscht frohe Weihnachten. …