Home Touristik Turisthotel plant insgesamt mehr als 100 Millionen Euro zu investieren

Turisthotel plant insgesamt mehr als 100 Millionen Euro zu investieren

6 min gelesen
0

Das Zadarer Unternehmen Turisthotel präsentierte der Öffentlichkeit den Investitionsplan für seine Aktionäre, insbesondere die neuen von Tankerska plovidba.

Bei dieser Gelegenheit präsentierten der Vorstandsvorsitzende Meri Matešić Sičić und das Managementteam Neuigkeiten aus Geschäft, Entwicklung und Strategie sowie den zuvor vom Aufsichtsrat genehmigten Fünfjahres-Investitionsplan in Höhe von mehr als 100 Millionen Euro. Sie betonten, dass es das absolute Gebot des Unternehmens sei, in Qualität und parallel dazu in nachhaltige Abläufe und Mitarbeiter im Unternehmen zu investieren.

– Seit wir mit dem Bau eines neuen Unterhaltungs- und Gastronomiezentrums am Strand im Wert von mehr als 8,7 Millionen Euro begonnen haben, ist TZ Zaton bereits eine große Baustelle. Bei

1x Weihnachts CD – „Snježana ulica“ inkl. 1x Weihnachtskarte

Turisthotel haben wir seit 2018 keine nennenswerten Investitionen getätigt, und wir haben kürzlich einen strategischen Kapitalinvestitionsplan für die nächsten fünf Jahre verabschiedet, mit dem Ziel, die Qualität des Angebots und der Inhalte zu steigern, die Einnahmen zu steigern und das Wachstum und die Entwicklung sicherzustellen des Unternehmens. Turisthotel verfügt über eine erhebliche finanzielle Stabilität, Liquidität und Kreditwürdigkeit, und wir sind zuversichtlich, dass wir den Plan verwirklichen werden, wenn es keine größeren globalen Störungen und Instabilitäten gibt. Um Erfolg und zukünftiges Wachstum sicherzustellen, müssen wir in Produkte, Mitarbeiter und das Reiseziel investieren und gleichzeitig auf eine nachhaltige und sozial verantwortliche Entwicklung achten  sagte sie.Meri Matešić Sičić betonte, dass ein stabiler und ermutigender gesetzlicher und steuerlicher Rahmen zusammen mit der finanziellen Stabilität des Unternehmens die Grundlage für die Planung und Umsetzung neuer Investitionen im Tourismus im Allgemeinen sei.

Der neue Investitionszyklus des Turisthotels umfasst zusätzliche Verbesserungen und Qualitätssteigerungen der bestehenden Einrichtungen, neue Gastronomie- und Unterhaltungseinrichtungen, vollständige Umgestaltung der Hauptstraße des Dorfes, Umbau der verbleibenden Wohnungen von 3* auf 4*, Bau und Einführung neuer Einrichtungen und Einrichtungen und des Projekts AENONA PARK – neuer Campingplatz, Hotel sowie Sport- und Unterhaltungseinrichtungen im nördlichen Teil der Siedlung in Zaton. In Zadar ist geplant, ein Stadthotel im Stadtzentrum von Zadar auf dem Gelände des ehemaligen Kinos Pobjeda zu bauen und das Boutique Hostel Forum in ein Hotel umzuwandeln. Laut Plan wird Turisthotel jährlich rund 22 Millionen Euro in neue Projekte investieren.

Im Zeitraum von Januar bis September dieses Jahres verzeichnete das Unternehmen 120.000 Ankünfte und 875.000 Übernachtungen, und die Top-5-Märkte, aus denen Turisthotel-Gäste kommen, sind: Deutschland, Polen, die Niederlande, Österreich und die Tschechische Republik. In der Hochsaison kümmerten sich im Turisthotel bis zu 850 Mitarbeiter um die Gäste. Die größte Herausforderung im Tourismussektor, so wurde auf der heutigen Hauptversammlung betont, seien weiterhin die Arbeitskräfte, und aufgrund des erhöhten Inflationsdrucks sei mit einem weiteren Preisanstieg zu rechnen, vor allem mit einem Anstieg der Materialkosten und der Energiekosten .

– Turisthotel als Unternehmen ist bestrebt, seinen Gästen erstklassigen Service und Erfahrung zu bieten, ein wünschenswertes und sicheres Geschäftsumfeld zu schaffen und die Rentabilität zu steigern, während es nach allen Prinzipien der nachhaltigen Entwicklung und sozial verantwortlichen Geschäftstätigkeit handelt. Wir wollen ein Unternehmen sein, das durch sein Wachstum und seine Entwicklung einen Mehrwert für seine Gäste, Mitarbeiter und Geschäftspartner und die lokale Gemeinschaft schafft. Darüber hinaus stehen bei Wachstum und Entwicklung die Menschen im Mittelpunkt unseres Geschäfts. Wir streben nach Exzellenz, wir akzeptieren Veränderungen, wir agieren als Team, professionell und inspirierend – gegenüber anderen und untereinander, und das sind die Grundwerte unseres Unternehmens – so der Vorstandsvorsitzende abschließend.

Redaktion Tourismus
Bild: Stipe Surać
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Touristik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

In Istrien häufen sich gefälschte Euroscheine

Der 50-Euro-Schein, der am 9. Januar in einer Kassenfiliale in Istrien als verdächtig iden…