Zagreb, die Hauptstadt Kroatiens, ist noch
weitgehend unentdeckt. Dabei hat die kleine Metropole
vieles zu bieten. In den kleinen beschaulichen Gassen
lässt es sich hervorragend bummeln und die attraktiven
Sehenswürdigkeiten sorgen für Kurzweil.

Kroatien besteht nicht nur aus Küste
und Inseln, sondern kann auch im Landesinneren
sehr atraktiv sein – allen voran
die Hauptstadt Zagreb. Diese liegt
quasi in der Mitte des Landes, obwohl
die Mitte des eigenartigen geformten
Kroatiens etwas schwer auszumachen
ist. Immerhin sind es in Richtung Osten
zur Grenzstadt Osijek nach Serbien in
etwa 270 km. Zur ungarischen Grenze
im Norden sind es nur etwas mehr als
100 km und zur Küste nach Rijeka 160
km. Zagreb kann daher gerne als in der
Mitte gelegen bezeichnet werden.
Zagreb als unbekannt einzustufen, wäre
falsch. „Unentdeckt“ trifft es da besser.
Die komplette Innenstadt von Zagreb
ist liebevoll hergerichtet und das Stadtbild
von Zagreb wird durch die zahlreichen
Park- und Gartenanlagen geprägt.
Besonders der botanische Garten ist ein
Juwel mitten in der Stadt. Wer in der kroatischen
Hauptstadt spazieren geht, wird
sich über das Blumenmeer freuen. Hier
müssen unzählige Gärtner am Werk sein,
um die Stadt so prachtvoll zu präsentieren.
Die meisten Kroatienurlauber zieht es
an die Küste. Klar, Sonne, Strand und
Meer stehen für erholsame Ferien im
Vordergrund. Aber warum nicht mal
einen Tagesausfliug in die Haupstadt
machen? Die Stadt hat wirklich viel zu
bieten. Von Kunst und Kultur über idyllische
Restaurants, Cafés und Bars bis……..lesen Sie HIER weiter.

Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Land und Leute

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Stausaison steuert auf Höhepunkt zu

Zweite Reisewelle aus Nordrhein-Westfalen / ADAC Stauprognose für 19. bis 21. Juli Am komm…