Home Ausland Slowenien leitet Strafverfahren gegen kroatische Fischer ein

Slowenien leitet Strafverfahren gegen kroatische Fischer ein

1 min gelesen
0

Nachdem Slowenien das Schiedsurteil über die slowenisch- kroatische Seegrenze einseitig begonnen hat umzusetzen, hat die slowenische Polizei nun auch Strafverfahren gegen sieben kroatische Fischer eingeleitet.

Diese sollen nämlich slowenischen Medien zufolge, in slowenischen Gewässern gefischt haben. Die Fischer können jetzt mit einer Geldstrafe zwischen 500 und 10 000 Euro rechnen.

Dass die Drohungen von Seiten Sloweniens unangemessen sind, kommentierte bereits gestern die kroatische Außenministerin Marija Pejčinović- Burić wie folgt:

„Wir können es nicht hinnehmen, dass irgendwelche Sanktionen gegen kroatische Fischer verhängt werden. Wir hoffen, dass es nur bei Mahnungen bleiben wird. Sollte dies nicht der Fall sein, dann werden wir auf die Sanktionen antworten.  Mit den kroatischen Fischern ist eine Besprechung diesbezüglich für Donnerstag in Zagreb bei Herrn Minister Tolušić vorgesehen.”

Die Pressesprecherin der Europäischen Kommission Mina Andreeva äußerte währenddessen, dass die EU Kommission weiterhin bereit sei, den Prozess zur Implementierung des endgültigen Urteils des Schiedsgerichts tatkräftig zu unterstützen. (NR)

Quelle: Ministerium HR
Bild: Dalmatinka Media
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Ausland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Kroatien fordert die Öffentlichkeit auf, die Standorte von edlen Muscheln zu melden

Aufgrund des Ausbruchs einer tödlichen Infektion, die die Population der Edelpferchmuschel…