Home Wirtschaft Sind die HNB und HANFA Schuld für finanzielle Lage in Agrokor?

Sind die HNB und HANFA Schuld für finanzielle Lage in Agrokor?

1 min gelesen
0

Der Minister für Staatseigentum Goran Marić ist von den Festnahmen in Agrokor nicht überrascht, da seiner Meinung nach, die Hauptschuld der Aufsichtsrat, der Vorstand sowie die Eigentümer tragen.

Den Minister für staatliches Eigentum Goran Marić überrascht die Festnahme der führenden Leute des Unternehmens Agrokor nicht sonderlich.

Auch die Resultate der Wirtschafsprüfung bzw. die große Verluste des Konzerns, die danach sichtbar wurden, scheinen den Minister zu verdutzen.

In einem Interview für das Kroatische Fernsehen HTV äußerte Marić, dass für die finanzielle Situation in Agrokor vornehmlich der Eigentümer, der Vorstand und der Aufsichtsrat verantwortlich seien und fügte hinzu: „Institutionell gesehen, sind auch die kroatische Nationalbank HNB sowie die Kroatische Agentur zur Aufsicht von Finanzdienstleistungen HANFA hierfür verantwortlich, weil sie gemeinsam einen Rat für finanzielle Stabilität bilden. Von daher kann man durchaus auch von institutionellen Säumnissen in diesem Fall sprechen.“ (NR)

Quelle: Natalia Tabak Gregoric

Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Fuliranje – Zagrebs beliebteste Adventsveranstaltung

Das charmante Zagreber Schönheit Hotel Esplanade veranstaltet vom 2. Dezember – 1. Januar,…