Die Amerikanerin Mikaela Shiffrin gewann am Samstag zum vierten Mal den Weltcup-Slalom in Zagreb.

Die Amerikanerin lächelte, als sie ihren 37. Karriere-Slalom gewann. Sie war mit 1,25 Sekunden schneller als die Slowakin Petra Vlhova und 1,75 Sekunden schneller als die Schweitzerin Wendy Holdener.

Dies ist Shiffrins vierter Snow Queen Trophy-Titel, den sie 2013, 2015 und 2018 als schnellste Skifahrerin auf der Sljeme-Strecke gewann. Sie ist jetzt gleichauf mit der Österreicherin Marlies Schild, die ebenfalls vier Siege in Zagreb besitzt.

Der Sieg hat Shiffrin einen noch besseren Vorsprung in der Gesamtwertung verschafft. Sie führt derzeit mit 1214 Punkten. Die ersten drei Plätze sind in der Slalomwertung gleich. Shiffrin hat am 8. Januar einen großen Vorsprung in den nächsten Frauenslalom in Flachau.

Die Kroatin Andrea Komšić ist am zweiten Lauf nicht angetreten. Sie lag im ersten Lauf mehr als 6 Sekunden hinter Spitzenreiter Shiffrin und belegte den 51. Platz.

“Der schwierigste Teil war für mich war der letzte Abschnitt des Kurses. Hier verliert man sein Tempo, man wird müde und man muss tief nach dem letzten bisschen Energie suchen. Dort habe ich einige Fehler gemacht und das hat mich am Ende meinen Lauf gekostet “, sagte sie gegenüber des kroatischen Rundfunks HRT.

Glas Hrvastke/
Video: SnowQueenTrophy
Bild: Skijanje.hr/
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Sport

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Kroatien heute, 21.03.2019

Die neuesten Nachrichten aus Kroatien im Podcast! Klicken Sie auf das Symbol Glas Hrvastke…