Home Breaking News SERBE AUS WIEN PLANTE TERRORANSCHLAG AM BALKAN

SERBE AUS WIEN PLANTE TERRORANSCHLAG AM BALKAN

2 min gelesen
0

Maksim B. verbrachte bereits hierzulande einige Monate im Gefängnis. Nun klickten für ihn abermals die Handschellen.

Dieses Mal wurde der 28-Jährige in einem kleinen „IS-Dorf“ in Bosnien-Herzegowina verhaftet. Bei der Festnahme stellten Beamten neben Waffen und Munition auch Handgranaten fest.

Hort an Waffen
Was auch immer der mutmaßliche Islamist vorhatte, das Waffenarsenal, bestehend aus einem automatischen Gewehr, mehreren Pistolen, mehr als 400 Stück Munition, sieben Handgranaten, zahlreichen Messer und kugelsicheren Sturmwesten, spricht im Zweifelsfall womöglich nicht für ihn.

Auch die Tatsache, dass sich in seinem Versteck in Gornja Maoča eine Fahne des Islamischen Staates und andere IS-verherrlichende Gegenstände gefunden wurden, lassen den Verdacht gegen den Wiener verhärten.

Verdacht auf geplanten Terroranschlag
Wie die bosnische Staatsanwaltschaft verlautbarte, wird Maksim B., alias Abu Muhamed, vorgeworfen, einen Terroranschlag geplant und vorbereitet zu haben.

„Aufgrund von sichergestellten Beweisen und Zeugenaussagen sind wir davon überzeugt, dass Maksim B. seit letztem Sommer an einem Plan gearbeitet hat, die Zentralen der Spezialeinheit SIPA und der Bundespolizei anzugreifen“, so Staatsanwalt Ćazim Hasanspahić.

Der gebürtige Serbe, der 2008 zum Islam konvertierte und sich einer radikalen islamistischen Gruppe angeschlossen hat, ist auch den österreichischen Behörden bekannt. Der Beschuldigte soll auch hierzulande in der islamistischen Szene aktiv gewesen sein und war für einige Monate in Österreich inhaftiert. (NR)

Kosmo.at
Bild: Sputnik International
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Breaking News

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Advent in Zagreb

Der Advent in Zagreb beginnt am Samstag, den 30. November und dauert bis zum 7. Februar 20…