Home Land und Leute “Selce” früher bewohnt von Fischern und Maurern, heute ein Ferien- und Badeparadies

“Selce” früher bewohnt von Fischern und Maurern, heute ein Ferien- und Badeparadies

3 min gelesen
0

Selce liegt in der Kvarner Bucht hinter Crikvenica an der Adriaküste. Früher war es einst ein Fischerdorf und auch die Bewohner waren zum größten Teil Fischer aber auch Maurer. Heute ist die Stadt ein beliebtes und attraktives Urlaubsziel und es ist von einst dem Fischerdorf nichts mehr zu sehen. Heute ist es ein beliebtes Ferien-und Badeparadies für die ganze Familie und kann mittlerweile auf eine 100 Jährige Touristische Geschichte zurückblicken.  Die Stadt Selce hat schon im Tourismusbereich so einige Preise gewonnen. Allein das Gesamtbild der Stadt konnte überzeugen und wurde 4 mal als bester Ferienort der Region Kvarner prämiert. Bei einer Kampagne “Die Blaue Blume”der kroatischen Zentrale für Tourismus hat Selce zweimal den zweiten Platz und im Jahr 2002 sogar den ersten Platz als den besten Urlaubsort der Adria gewonnen.

Selce hat so einiges als Ferienort zu bieten. Durch blaue Flaggen ist eine sehr gute Wasserqualität ersichtlich und auch die Strände sind sehr sauber. Die Stadt bietet mehrere Arten von Unterkünfte für tausende von Feriengästen an. Entweder man übernachtet in privaten geführten Ferienhäusern und Ferienwohnungen, in Hotels oder für Abenteurer bieten die zwei vorhandenen Campingplätze reichlich Platz inmitten der Natur und am Wasser.

Auch ein reichliches Angebot an Kultur-, Unterhaltung, -und Sportprogramme werden geboten. So kan man entweder ein Konzert miterleben, Kunstausstellungen ansehen, Folklore-Tänze bestaunen oder bei einem Fischerfest dabei sein. Besucher dürfen sich am Sportfischen üben und Segelregatten können angefeuert werden. Für die Wasserratten, die sich gerne unter dem Wasser befinden, bietet das im Ort vorhandene Tauchzentrum mit einer Tauchschule Hilfe.

Yvonne Vuk

 

Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Land und Leute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Überprüfen Sie auch

Kroatien fordert die Öffentlichkeit auf, die Standorte von edlen Muscheln zu melden

Aufgrund des Ausbruchs einer tödlichen Infektion, die die Population der Edelpferchmuschel…