Alles ist bereit für das große Rennen auf dem Sljeme. Die Piste ist in sehr gutem Zustand und die kroatischen Skifahrer hatten heute ihr letztes Training auf der roten Skipiste. Alles ist bereit für eine neue Ausgabe der „Schneekönigin“.

Nach den guten Ergebnissen von Istok Rodeš und Matej Vidović beim Rennen in Madonna di Campiglio, hoffen alle auf ein noch besseres Resultat vor heimischem Publikum.

„Ich bin in guter Form, ich habe ein gutes Gefühl und die Piste ist super und war nie besser. Für Sljeme bin ich sicherlich vorbereitet und nun muss ich nur in Ruhe auf meine Abfahrt warten und dann das Beste von mir geben”, sagte Istok Rodeš im Interview.

Matej Vidović fügte hinzu, dass sie bereits einen großen Fortschritt gemacht haben. „Das hat man im Training gesehen, auch im physischen Sinne. Wir haben es geschafft eben das auf das Skifahren zu übertragen. Das werde ich auch auf dem Sljeme versuchen. Das war die letzten Jahre nicht wirklich optimal.“

Ivica Kostelić, ist nachdem er seine professionelle Karriere als aktiver Skiläufer aufgegeben hat, als Berater der Trainer im Kader des Skiverbands. Er sagte bei der gestrigen Pressekonferenz, dass Kroatien noch nie so eine gute Skimannschaft hatte. „Ich denke wir haben vier wirkliche Kandidaten die hier Punkte im Weltcup holen können. Vermutlich auch mehr als das“, fasste Kostelić zusammen.

Glas Hrvastke/
Bild: Croatia.hr
Video: SnowQueenTrophy
Mehr in Verbindung stehende Beiträge laden
Mehr laden von Norbert Rieger
Mehr laden in Sport

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Überprüfen Sie auch

Kroatien heute, 24.03.2019

Die neuesten Nachrichten aus Kroatien im Podcast! Klicken Sie auf das Symbol Glas Hrvastke…